Volleyball: Erster Matchball

Die Sindelfinger Volleyballer wollen heute Abend jubeln. Um 19 Uhr kommt es zum lange erwarteten und sich über den gesamten Saisonverlauf abzeichnenden Spitzenspiel in der Sindelfinger Sporthalle Stadtmitte zwischen dem Tabellenführer und dem ärgsten Verfolger, der SG Volley Neckar Teck. Vor den letzten beiden Spieltagen stehen die Sindelfinger um Neuzugang Sven Metzger mit fünf Punkten Vorsprung vor der SG Neckar-Teck auf Platz 1 in der Oberliga Württemberg. Nur dreimal musste sich das Volleyball-Flaggschiff des VfL in der aktuellen Saison geschlagen geben. „Wir wollen gewinnen und die Meisterschaft heute in eigener Halle klarmachen. Wenn wir unser starkes Aufschlag- und Annahmespiel, das wir über die Saison gezeigt haben, auch heute wieder aufs Feld bekommen, sind wir schwer zu schlagen. Trotzdem, heute müssen wir noch mal alles geben und mit geschlossener Mannschaftsleistung auftreten, sonst wird es schwer“, sagt Trainer Jürgen Kratzeisen. Bis auf Martin Tischhäuser sind alle Sindelfinger Spieler einsatzbereit. – z – /Bild: Photo 5

Quelle: SZ-BZ Online