Volleyball: Der VfL klettert an die Spitze

Quelle: SZ/BZ-Online

Der VfL Sindelfingen grüßt von der Tabellenspitze der Volleyball-Oberliga. Lohn für den erneut überzeugenden Auftritt beim Aufsteiger SV Esslingen war ein glatter 3:0-Sieg und der Sprung auf Platz eins.

Nachdem sich der Esslinger Zuspieler Tim Riegert schwer verletzte, kam es im ersten Satz zur ersten von mehreren richtigen Entscheidungen des VfL Sindelfingen. Trainer Andrzej Krawczuk brachte Magnus Irion beim 22:23 zum Aufschlag. Dieser stellte mit starken Aufschlägen und anschließenden Abwehraktionen die Weichen auf Sieg. Satz eins war mit 26:24 eingetütet.

Die nächste richtige Entscheidung traf Zuspieler Chris Cartano, der immer wieder Diagonalangreifer Thomas Meyer einsetzte. Dieser vernaschte die Abwehr und den Block der Esslinger ein ums andere Mal. Vorne packten Andi Wagner und Thomas Dörr zu und am Ende waren es die effizienten Angriffe von Alex Horvath und Kapitän Jonas Breuer, die den 3:0-Erfolg nach Hause brachten.

VfL Sindelfingen: Breuer, Horvath, Cartano, Wagner, Dörr, Irion, Meyer, Kunkel, Tischhäuser, Burkard