Turnen: Maria Walter springt zum Sieg

Trampolin: Die junge Sindelfingerin gewinnt das Gaufinale in Stuttgart

Neun VfL-Trampoliner waren beim Gaufinale in Stuttgart am Start. Für Franziska Maurer (Juti C), Henry Woll, Oscar Winkler (JuTu C) und Jessica Gußmann (Aktive) war es gleichzeitig das Wettkampfdebüt.

Franziska Maurer turnte eine schöne Pflichtübung, in der Kür zählten nur fünf der 10 Sprünge, sodass sie mit 37,1 Punkten auf Platz 5 landete. Bei den Jungs Jutu C+B waren von fünf Turnern vier vom VfL Sindelfingen. Auch Henry Woll turnte seine Kürübung nicht durch und landete mit 33 Punkten auf Platz fünf. Oscar Winkler erreichte mit 42,6 Punkten Platz vier. Im Vorkampf qualifizierten sich David Zirakadse und Luis Bramborg für das Finale. Als letzter Turner in seiner Altersklasse war David Zirakadse dem Druck nicht ganz gewachsen und turnte nur acht statt zehn Sprünge, was ihn den Sieg kostete. Somit landete Luis Bramborg mit 25,4 Finalpunkten auf dem zweiten Platz, David Zirakadse mit 21,1 Punkten auf Platz drei.

In der Klasse der Jugendturnerinnen A konnten sich alle drei VfL-Turnerinnen für das Finale der besten Fünf qualifizieren. Maria Walter und Emily Huenefeld lagen nach dem Vorkampf mit jeweils 53,3 Punkten auf den Plätzen eins und zwei. Beide nutzten diesen Wettkampf, um erstmals ihre Übungen für die württembergischen Meisterschaften im Wettkampf zu turnen. In der Finalübung landete Emily Huenefeld ihren letzten Sprung nicht auf den Füßen, sodass es für sie am Ende mit 25,8 Punkten nur zu Platz vier reichte. Maria Walter hatte mehr Glück und turnte ihre Finalübung souverän durch, sodass sie mit 28,9 Punkten mit über zwei Punkten Abstand den ersten Platz erreichte. Bei den Turnerinnen hatte Jessica Gußmann ihren ersten Wettkampfeinsatz und erreichte mit 24,3 Punkten Bronze.

In der Mannschaftswertung musste sich die 1. Mannschaft des VfL Sindelfingen (Emily Huenefeld, Maria Walter, David Zirakadse) mit 158,2 Punkten nur dem Team der Spvgg Möhringen (160,3 Punkte) geschlagen geben.
„Für Maria Walter und Emily Huenefeld war der Wettkampf eine gute Vorbereitung auf die württembergischen und baden-württembergischen Meisterschaften. Auch die Jüngeren haben hier wertvolle Wettkampferfahrungen in einer sehr angenehmen Atmosphäre sammeln können. Ich bin sehr zufrieden mit unseren Teilnehmern“, sagte Trainerin Kirstin Eppard.

 

Bild: Maria Walter gewinnt das Gaufinale und feiert damit eine gelungene Generalprobe für die württembergische Meisterschaft. Bild: z

Quelle: SZBZ Online