Turnen: Die Vielseitigkeit zahlt sich aus

Sieben Turnerinnen und vier Turner des VfL Sindelfingen nahmen am Mehrkampf Cup in Bondorf teil. Die Sindelfinger starteten in zwei unterschiedlichen Wettkämpfen. Vier Jungs und vier Mädels stellten sich dabei der Herausforderung des Jahnkampfes.

Dieser Wettkampf besteht aus sechs Disziplinen in drei verschiedenen Sportarten: Schwimmen und Tauchen, Sprint und Wurf, Boden- und Reck- beziehungsweise Barrenturnen. Somit mussten die Teilnehmer ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

In der Altersklasse der zehnjährigen Mädchen schafften zwei Sindelfingerinnen den Sprung aufs Podest. Julia Bauer landete auf dem dritten Rang und Pia Knäb schaffte den Sprung nach ganz oben und gewann den Wettkampf souverän. Nina Bialdyga durfte ebenfalls aufs Podest steigen und errang in ihrem Wettkampf den zweiten Platz, dicht gefolgt von Lea Spranger-Schmidt auf dem dritten Platz.

Bei den Turnern schafften alle vier Jungs den Sprung aufs Podest. Matti Sabir, Paul Schütz und Quentin Fröhlich gewannen in ihrer Altersklasse. Fabian Sawal rundete das starke Ergebnis mit dem zweiten Platz ab.

Drei Mädchen gingen im deutschen Mehrkampf an den Start. Dieser Wettkampf besteht aus den Geräten Boden, Reck und Sprung und aus den drei Leichtathletikdisziplinen Wurf, Sprint und Weitsprung. Mara Dümmler stürmte in ihrer Altersklasse auf den ersten Platz und qualifizierte sich somit für das Landesfinale. Ebenso gelang Emma Beelmann mit dem dritten Platz die Qualifikation für das Landesfinale. Amelie Weber verpasste mit dem fünften Platz die Qualifikation nur knapp.

Im reinen Gerätewettbewerb qualifizierten sich Matti Sabir und Arain Celikovic ebenfalls fürs Landesfinale. Matti Sabir belegte in der Altersklasse der Achtjährigen den elften Platz. Seine besten Übungen zeigte er am Sprung mit 12,60 von möglichen 14,00 Punkten und am Reck mit 13,00 von möglichen 15,00 Punkten. Einen ebenso erfolgreichen Vier-Kampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck turnte Arian Celikovic. Das Treppchen verpasste er mit 0,60 Punkten Rückstand nur knapp, qualifizierte sich aber mit 41,20 Punkten ebenso für das Landesfinale am 25. Juni in Leonberg. Seine beste Übung zeigte er ebenfalls am Sprung mit 11,30 von möglichen 13,00 Punkten.

Stolz auf ihre Medaillen und Urkunden: die jungen Turnerinnen und Turner des VfL Sindelfingen nach dem Mehrkampf-Wettkampf in Bondorf. Bild: z; Quelle: SZ/BZ-Online