Triathlon: Der Nachwuchs legt nach

Bei bestem Triathlonwetter gab es in Neckarsulm die einzige Veranstaltung, bei der der Nachwuchs-Cup und die Landesliga des Baden-Württembergischen Triathlon-Verbands am selben Tag und Ort einen Wettkampf haben. Mit starken Leistungen dabei: der VfL Sindelfingen.

Den Auftakt machten die Tri-Kids. Mit einem famosen Lauf am Ende belegte Levent Özgür (Bild: z) einen starken zwölften Platz bei den Schülern A. Zusammen mit seinen Teamkollegen Lennart Specht und Simon Klingert wurde im Team der 4. Platz belegt – die zweite starke Platzierung nach dem dritten Rang in Buchen vor zwei Wochen. Des Weiteren waren auf der anspruchsvollen Strecke Stella Legler, Ella Fecker, Paula Dörich, Katharina Köppe, Paul Specht und Liam Huber für den VfL am Start.

In der Landesliga 1 gab es einen guten Mittelfeldplatz für das Team LEO Express Logistik (SG TSV Calw/VfL Sindelfingen). Julian Mutterer, Andreas Schröder, Patrick Hoffmann, Maximilian Vetter und Peter Hein belegten im Team den siebten Platz. Der Calwer Julian Mutterer wurde in der Einzelwertung Sechster. Ein starkes Rennen zeigte auch der Sindelfinger Nachwuchsathlet Maximilian Vetter, der 2017 zum zweiten Mal in der 1. Liga am Start war. Als Vierter des Teams sicherte er die tolle Platzierung.

Auch das zweite und dritte Team der Startgemeinschaft, beide in Liga drei am Start, zeigte starke Leistungen. Für Raphael Weiß, Alexander Gugel, Philipp Tiedt und Manuel Thiel (Team 2) gab es eine Podiumsplatzierung und man durfte auf das unterste Podest klettern. Das Team 3 belegt einen guten 12. Platz in der Besetzung Felix Fellhauer, Thomas Berger, Omar Alsaleh und Christian Grube.

Quelle: SZ-BZ Online