Tischtennis: VfL-Frauen: Generalprobe gelingt

In der Frauen-Regionalliga ist alles gerichtet für das Topspiel am kommenden Wochenende zwischen dem VfL Sindelfingen und der TSG Kaiserslautern. Dem Sindelfinger Quartett gelang beim 8:3-Erfolg beim TTC Bietigheim-Bissingen II die Generalprobe. In puncto Personal mussten in der Regionalligapartie sowohl der TTC Bietigheim-Bissingen II als auch der VfL Sindelfingen Abstriche machen.

Mit Natalia Mozler und Ivonne Wagner fehlten beim Gegner zwei Stammkräfte, der VfL musste auf Melanie Strese verzichten. Mit dieser Sachlage wurden die Sindelfingerinnen besser fertig, da das hintere Paarkreuz mit Nathalie Richter und Neuzugang Katharina Huber den Unterschied ausmachte.
Die beiden VfL-Spielerinnen hielten sich in ihren vier Einzeln schadlos, etwas eng wurde es dabei nur beim Fünfsatzerfolg von Katharina Huber gegen Maike Dietrich (11:4, 4:11, 10:12, 11:9 und 11:4). Ein großes Lob hatte der Trainer für die langjährige Punktegarantin Jasmin Lorenz-Kovacs (Bild: Holzapfel) übrig. Oliver Appelt: „Jasmin hat heute richtig stark gespielt. Jasmins Siege am vorderen Paarkreuz waren Gold wert. Nun freuen wir uns auf das Spitzenspiel gegen Kaiserslautern.“ – tho –

Quelle: SZBZ Online