Tischtennis: Platz 6 für den Aufsteiger

Tischtennis – Verbandsliga: Sindelfingen verliert letztes Saisonspiel

Die Tischtennis-Männer des VfL Sindelfingen beenden ihre Premieren-Saison in der Verbandsliga auf dem sechsten Tabellenplatz. Zum Abschluss gab es ein 7:9 beim TTC Mühringen.

Die Männer I wehrten sich auch ohne ihr etatmäßiges vorderes Paarkreuz (Ivan Takac, Pawel Piotrowski) beim TTC Mühringen nach Leibeskräften und unterlagen nach dreieinhalb Stunden Spielzeit mit 7:9. Den Mühringern war in ihrer kleinen Turnhalle zuweilen anzumerken, dass sie zumindest ein Unentschieden benötigten, um den Ligaverbleib zu schaffen.

Dem vorderen Paarkreuz war’s hingegen eher gleichgültig, da Markus Teichert und Attila Namesztovski spielerisch eine Klasse für sich darstellen. Tim Ackermann und Sven Stolz bekamen dies hautnah zu spüren, sie blieben in den Spitzeneinzeln ohne Satzgewinn. Dafür sprangen andere Teamkollegen in die Bresche: Thomas Barth und Petr Machulka hielten sich am mittleren Paarkreuz schadlos, außerdem punkteten Daniel Bacher und Jürgen Beisswanger je einmal.

Im Schlussdoppel setzten sich dann die Horber Vorstädter durch, die die Saison auf Platz fünf – einen Rang vor dem VfL Sindelfingen – beendeten.

Die Sindelfinger Bilanzen: Ivan Takac 5:6, Pawel Piotrowski 4:3, Tim Ackermann 5:12, Sven Stolz 9:8, Thomas Barth 11:4, Petr Machulka 10:3, Jürgen Beisswanger 4:2, Mika Pickan 4:5, Daniel Bacher 1:1, Doppel 14:15.

Bild: Erfolgreich zum Klassenerhalt: Mika Pickan, Sven Stolz, Ivan Takac, Thomas Barth, Jürgen Beisswanger, Tim Ackermann (von links). Bild: Holzapfel

Quelle: SZ/BZ-Online