Tischfußball: In 3 Jahren in die 2. Liga

Tischfußball: Sindelfinger Kickers krönen ihre Meisterschaft

Die Sindelfinger Kickers haben ihre dritte Oberliga-Meisterschaft im Tischfußball-Verband Baden-Württemberg auch mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga gekrönt. Bei der Aufstiegsrunde in Hennef-Uckerath konnten sich die Sindelfinger sogar eine Niederlage erlauben.

Am vergangenen Wochenende fand im Hotel Landsknecht in Hennef-Uckerath die Aufstiegsrunde des Deutschen Tischfußballbundes (DTFB) in die 2. Bundesliga statt. Ein Mannschaftswettbewerb, der im Modus Doppel-K.-o. ausgetragen wurde und höchste Spannung bot. Das Teilnehmerfeld bestand aus 11 Mannschaften, welche sich jeweils über ihre Verbände qualifiziert hatten. Durch die Meisterschaft im Tischfußballverband Baden-Württemberg auch die Sindelfinger Kickers.

Im vergangenen Jahr noch im Viertelfinale am CKC Leipzig gescheitert, hofften die Sindelfinger, diese Hürde dieses Mal meistern zu können. Los ging es an den Drehstangen gegen das Team Lotterie Hamburg. Aufgrund einer ungewohnt hohen Nervosität zu Beginn der Partie ging Hamburg mit 3:1 in Führung und setzte die Kickers damit schon früh unter Druck. Mit starken Leistungen in den Einzelduellen konnte Sindelfingen die Partie aber drehen. Noch vor dem letzten Doppel waren die entscheidenden Punkte zum letztlich klaren 8:4-Sieg unter Dach und Fach.

In der nächsten Runde wartete mit den OSC Mavericks aus Osnabrück ein Team, das zum Favoritenkreis gehörte und dies bereits eindrucksvoll unter Beweis stellte, indem es zuvor das sehr starke Team der Boofken Münster im Penalty-Schießen niederrang. Mit dem Aufstieg vor Augen und dem Gegner im Nacken begann auch jene Partie ungünstig für die Sindelfinger. Der Gegner lag direkt wieder 3:1 vorne. Erneut bekamen die Sindelfinger das Duell in den Einzeln in den Griff und konnten über die folgenden Doppel wieder ausgleichen. Somit ging es beim 6:6 in die entscheidenden Doppel. Leider jedoch mit dem glücklicheren Ende für Osnabrück. Mit 6:8 verloren die Kickers und rutschten in die „Verliererrunde“ des Doppel-K.-o.-Systems ab.

Am Sonntag musste somit ein Sieg gegen Kixx’n’Trixx aus Halle an der Saale her – eine Mannschaft, die bereits diverse Spiele auf der „Verliererseite“ des Turnierbaums absolviert und sowohl Kampfgeist, wie auch Moral bewiesen hatte. Dieses Mal starteten die Sindelfinger Kickers aber deutlich besser in die Partie, lagen stets in Führung und entschieden das Duell letztlich sicher mit 8:4 für sich. Der lang ersehnte Aufstieg in die 2. Bundesliga war damit perfekt. Ebenfalls hoch geht es für die Teams OSC Mavericks Osnabrück, Nordkinners Schönberg und Boofken Münster.

„Damit gelingt es uns, nur drei Jahre nach der Vereinsgründung und drei Oberliga-Meisterschaften endlich auch die Aufstiegsrunde zu überstehen und in die 2. Bundesliga aufzusteigen“, war Kickers-Akteur Thomas Hettich erleichtert. Die neue Saison startet dann am Wochenende des 23. März im Hotel Seeblick in Kirchheim.

Für die Sindelfinger Kickers standen an den Drehstangen: Luan Münchberg, Bastian Meister, Reiner Nicola, Thomas Hettich, Daniel Brabete, Marcel Grützner, Dimitrji Zavt.

Bild: Luan Münchberg (links vorne spielend) und Bastian Meister (links hinten spielend) steuerten wertvolle Siege zum Zweitliga-Aufstieg der Sindelfinger Kickers bei. Bild: z

Quelle: SZ/BZ-Online