Tischfußball: Die Kickers werden Teil des VfL

Aus Vereinen: Tischfußball wird neue Sparte in der Abteilung „Sport für Alle“ des VfL Sindelfingen

Tischfußball wird in der Region immer beliebter. Einen großen Anteil daran haben die Sindelfinger Kickers, die nach 3 Meisterschaften in Folge, den Aufstieg in die 2. Tischfußball-Bundesliga geschafft haben (die SZ/BZ berichtete). Zum sportlichen Erfolg kam nun ein wichtiger Meilenstein hinzu. Am Montag fanden sich zahlreiche Spieler der Sindelfinger Kickers in der Sportwelt des VfL Sindelfingen ein, um unter der Leitung von VfL-Vizepräsident Andreas Bonhage die neue Sparte Tischfußball im VfL zu gründen. Mit der Spartengründung setzt man den Weg fort Tischfußball weiter als Sport zu etablieren und vor allem die Jugendarbeit zu forcieren. Tischfußball bietet geregelte Spielbetriebe im Herren-, Damen-, Junioren- und Senioren-Bereich. Angesiedelt ist die neue Sparte in der Abteilung „Sport für Alle“ bei Joachim Seidel. Wer Interesse hat, die neue Sparte näher kennenzulernen, kann montags zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr in der ehemaligen Stadiongaststätte des Floschenstadions (Rosenstraße 12/1) reinschnuppern. Bei der Spartengründung waren Thomas Hettich (Spartenleiter Tischfußball), Joachim Seidel (Abteilungsleiter Sport für Alle), Andreas Bonhage (VfL-Vizepräsident), Hakan Yurttas (stellvertretender Spartenleiter), Stefan Küfner, Erwin Felser und Reiner Nicola (von links) mit von der Partie. – z –/Bild: z

Info

Mehr unter www.sindelfinger-kickers.de im Netz.

Quelle: SZBZ Online