Tischfußball: Der VfL gewinnt das Derby

Tischfußball – Oberliga: Sindelfingen schlägt TFC Böblingen mit 9:5

In Schmiden stand der 2. Sammelspieltag der Tischfußball-Oberliga an. Direkt zum Auftakt stand das Derby zwischen dem amtierenden Meister VfL Sindelfingen und dem Landesliga-Champion TFC Böblingen an.

Während die Böblinger mit breiter Brust als Tabellenführer anreisten, mussten die Sindelfinger einen bisher unglücklicheren Saisonverlauf verarbeiten.

Dennoch startete Sindelfingen besser in die Partie und konnte nach den ersten beiden Doppeln mit 3:1 in Führung gehen. In den darauf folgenden Einzeln dann das umgedrehte Bild, und mit je einem 8:7 im 2. Satz konnten Ronnie Falk und Werner Schramm für Böblingen ausgleichen. In den darauf folgenden Doppeln merkte man, dass die Sindelfinger einen Tick abgestimmter waren und allen voran Reiner Nicola mit einer 100-prozentigen Satzausbeute ein perfektes Spiel ablieferte. Mit dem starken Endspurt sicherte sich Sindelfingen einen 9:5-Sieg gegen den stark aufspielenden Aufsteiger aus Böblingen.

Im Verlauf der weiteren Partien zeichnete sich jeweils dasselbe Bild ab. Während die Sindelfinger weitere Siege gegen die Südstadtkickers Karlsruhe (8:6) und den TFC Reutlingen (10:4) einfuhren, überraschten die Böblinger. Gegen den Mitaufsteiger TFC Reutlingen II gab man kurz vor Schluss die Führung aus der Hand (7:7), während man gegen den Vizemeister TFC Konstanz mit 8:6 den Sieg im letzten Doppel holte. Der nächste Sammelspieltag findet am 18. Mai in Sindelfingen statt.

Spieler Sindelfingen: Reiner Nicola, Raphael Hampel, Sven Hirt, Luan Münchberg, Thomas Hettich

Spieler Böblingen: Hanno Lohmeyer, Jens Schnürle, Serdal Öner, Jasmin Murga, Ronnie Falk, Werner Schramm

Bild: Raphael Hampel und Reiner Nicola im Spiel gegen Karlsruhe. Bild: z

Quelle: SZ/BZ-Online