Tennis: Großer Sport bei den Senior Open

Tennis: Ehemalige French-Open-Siegerin beim Turnier in Sindelfingen / Teilnehmer aus 7 Bundesländern

Auf der Tennisanlage des VfL wurden zum 4. Mal die Sindelfingen Senior Open ausgetragen. Das Turnier genießt mittlerweile überregionales Ansehen. Spieler aus 7 Bundesländern waren am Start – mit Regina Marsikova schlug sogar eine ehemalige French-Open-Siegerin auf und gewann ihre Altersklasse souverän.

„Mit vielen Helfern aus den eigenen Reihen konnten wir auch dieses Jahr unseren Gästen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Sachsen, Rheinland-Pfalz, Hamburg und Berlin wieder tolle Rahmenbedingungen für den Aufenthalt auf unser schönen Tennisanlage bieten“ so Turnierleiter Boris Clar. Am Freitag-Abend fand bei angenehmem Sommerwetter ein Spielerabend statt. Die Tennisabteilung lud alle Teilnehmer zum Grillen und gemütlich Beisammensein ein.

Insgesamt 11 Konkurrenzen

Neben dem gemütlichen Teil stand der Sport im Vordergrund. Bei den Damen wurde in drei Altersgruppen, bei den Herren in 7 Altersgruppen gespielt. Am Mittwoch starteten die ersten Spiele um 10 Uhr. Wegen des Regens mussten die Partien in die Halle verlegt werden. Neben der Halle in Sindelfingen standen der Turnierorganisation auch die Hallen in Maichingen und in Weil im Schönbuch zur Verfügung. So konnte nach kurzer Unterbrechung und Verteilung der Spieler auf die drei Standorte der Turnierbetrieb wieder aufgenommen werden. Ab Donnerstag bis einschließlich Sonntag war das Wetter deutlich besser und es konnten alle Matches im Freien ausgetragen werden.

Ein Highlight im Turnier war sicherlich die Anwesenheit von Regina Marsikova (TC Weiss-Rot Stuttgart). Die ehemalige tschechische Weltranglistenspielerin und Gewinnerin bei den French-Open 1977 im Damen-Doppel gewann mühelos die Damen-50-Konkurrenz.

Auf der anderen Seite des Tableaus spielte sich Anke Wiedenhorn (SV Böblingen) ins Finale. Aber auch sie hatte nur zu Beginn des Finales der sehr sicher und platziert spielenden Marsikova etwas entgegenzusetzen. Nach einer 2:1 Führung für Wiedenhorn im ersten Satz zeigte Regina Marsikova ihre ganze Klasse und entschied das Duell mit 6:2 6:0 für sich und holte sich bei ihrer ersten Teilnahme den Sieg.

Neben diesem besonderen Aspekt wurde auch allen anderen Altersgruppen sehenswertes Tennis geboten. Insgesamt 43 Spielerinnen und Spieler die unter den Top 150 der Deutschen Seniorenrangliste stehen, trugen dazu bei, dass für die Zuschauer großartige Leistungen geboten wurden. Die Herren 75 zeigten, dass auch im fortgeschrittenen Alter noch aktiver Sport betrieben werden kann.

Die Tennisabteilung des VfL Sindelfingen als Turnierveranstalter zeigt sich mit dem Turnierverlauf höchst zufrieden, auch wenn der Mittwoch, durch den Regen, kurzfristig eine organisatorische Herausforderung darstellte.

Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positive und viele wollen nächstes Jahr wiederkommen. „Wir werden das Turnier auch im Jahr 2020 wieder in der zweiten Augustwoche organisieren und hoffen auf weiterhin regen Zuspruch der Spieler und Zuschauer“ so das Schlusswort von Abteilungsleiter Hans-Georg Wenger.

 

Quelle: SZBZ Online

Bild: SZBZ Online