Tanzen: Zwei Sindelfinger in Bilbao

Tanzen: Stefan Isenecker und Diane Mongellaz starteten bei der WM

Im spanischen Bilbao tanzten 160 Paare um die begehrten Finalplätze bei der Weltmeisterschaft Senioren III Standard. Mit auf dem Parkett waren auch die Sindelfinger Stefan Isenecker und Diane Mongellaz.

Der Wettkampftag begann schon gegen 5 Uhr der Frühe. Haare stylen, schminken und gute mentale Vorbereitung auf das bevorstehende Ereignis waren angesagt. Mit etwas Verspätung begann die Weltmeisterschaft. Stefan Isenecker und Diane Mongellaz konnten sich sehr gut präsentieren und qualifizierten sich nach der Vorrunde mit weiteren 75 Paaren direkt für die erste Zwischenrunde. Die anderen Paare hatten noch einmal die Chance über das Redance weiterzukommen. 
Gegen 15 Uhr starteten der Einmarsch der Paare und die Begrüßung und der Eid, dass man fair tanzt und nicht dopt. Danach ging es mit der zweiten Runde, also mit den 96 qualifizierten Paaren weiter. Jeder wollte die begehrten Plätze in der 48er Runde haben. Stefan Isenecker und Diane Mongellaz gaben alles und konnten sich erneut steigern. Das reichte für den Sprung unter die besten 48 Paare bei dieser Weltmeisterschaft. Am Ende durften sich die beiden Sindelfinger über den geteilten 46. Platz freuen und konnten entspannt noch ein paar Tage in Bilbao genießen. Dabei ging es nicht mehr um 5 Uhr morgens los.

Quelle: SZBZ-Online