Sportakrobatik: Die Junioren zeigen ihr Können

Sportakrobatik: Der VfL Sindelfingen war Gastgeber der württembergischen Meisterschaften

Die Sportakrobatik-Abteilung des VfL Sindelfingen war Ausrichter der württembergischen Meisterschaften der Schüler und Junioren 1. Dabei mischten die eigenen Athleten auch erfolgreich mit.

Gleich einen doppelten Meistertitel in der Kategorie Schüler gewann das Damenpaar Lizzy Benz und Celina Metzger. Sowohl in Dynamik als auch in Balance konnte das noch junge Duo voll und ganz überzeugen und erreichten damit den 1. Platz.

In der Startgemeinschaft zwischen dem VfL Sindelfingen und dem TV Ebersbach konnte das Damentrio in der Kategorie Junioren I mit den Sportlerinnen Pauline Blessing, Frida Mössinger sowie Jill Schmid gleich drei Medaillen gewinnen. Den 1. Platz und somit den württembergischen Meistertitel erreichten sie in der Disziplin Balance. In der Disziplin Dynamik und Kombi kam das Trio auf den 3. Rang.

Mit der erfolgreichen Startgemeinschaft zwischen VfL Sindelfingen und TVE können sich die Sportakrobatinnen freuen, in diesem Jahr Teil des Bundeskaders zu sein.

Jubel für das Geburtstagskind

Ein weiteres erfolgreiches Damentrio, bestehend aus Lena Fassbänder, Sophie Schreiner und Lene Löffler, konnte wegen eines verletzungsbedingten Ausfalls nicht am Wettkampf teilnehmen. Auch sie konnten sich Anfang des Jahres über die Aufnahme in den Bundeskader freuen. Zudem wurde Lena Fassbänder in der Halle lautstark bejubelt: Sie feierte am ersten Wettkampftag ihren 18. Geburtstag.

Den Vizemeistertitel in der Kategorie Schüler am Podest erreichte Jule Mae Fuchs, obwohl sich ihre Teilnahme als Starterin am Podest wegen des verletzungsbedingten Ausfalls ihrer Partnerin erst kurz vor Wettkampfbeginn entschied. Sie zeigte auch mit kurzer Vorbereitungszeit eine sehr gelungene Übung. Das Damenpaar Hannah Baisch und Sophia Kirizoglou startete in dieser Formation ihren zweiten Wettkampf und konnte den fünften Platz belegen.

Am zweiten Wettkampftag folgte der Einzelwettkampf des Nachwuchses. Für einige der noch jungen Sportlerinnen war es die erste Teilnahme an einem Wettkampf. In der Grundstufe erreichten Luise Schneider und Flora Brehm den 6. Platz. In der Kategorie A 1 zeigte das Damenpaar Mia Jäger und Emelie Jahn eine gelungene Übung, doch durch eine Unachtsamkeit mussten sie sich mit dem 7. Platz zufriedengeben. Das Damentrio in A1, Sofia Ilardi, Jana Olschewski und Diana Kaufmann, konnte sich über den 2. Platz freuen. Auch das Duo in der Kategorie A2, Emelie Kaufmann und Maja Apfel, turnte eine saubere und fehlerfreie Übung und wurde dafür mit Platz 2 belohnt. Über den 1. Platz und somit Gold freute sich das Damentrio Nizo Murtic, Aijla Murtic und Amalia Beretta. Diesen Erfolg haben sich die drei durch ihre fehlerfreie Übung verdient.

Bild: Ganz oben auf dem Podium Aijla Murtic, Amalia Berretta und Nizo Murtic. Links daneben Trainerin Jana Schmitz und rechts daneben Trainerin Gabi Fassbänder. Bild: z
Quelle: SZ/BZ-Online