Schwimmen: Württembergische Jahrgangsmeisterschaften der Nachwuchsschwimmer

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der Nachwuchsschwimmer Württembergs. Die Jüngsten der Schwimmerszene auf der Jugend D und E sprangen im Böblinger Freibad ins Wasser um ihre Jahrgangsmeister zu küren – unter den über 300 Athleten standen auch 21 VfL Schwimmer auf den Startblöcken und ihre Bilanz lässt sich sehen.

Die VfL Sportler dominierten die Staffelwettbewerbe – mit 9 Medaillen, darunter fünf Mal Gold und zwei Mal Silber bei den Jungen, einmal Silber in der Mixed-Staffel und einmal Bronze bei den Mädchen, zeigten sie sich in glänzender Form. Im Jahrgang 2007/2008 setze sich die D-Jugend gegen 13 Vereine durch und sicherte sich souverän den ersten Platz in der Württembergischen Staffelmeisterschaft.

Erfolge feierten die Schwimmer auch auf den Einzelstrecken. In der E-Jugend (Jahrgang 2009/2010) sorgten sie für einen wahren Medaillenregen.

Als jüngster Schwimmer des Teams beeindruckte Andrew Cicero, er darf sich Württembergischer Jahrgangsmeister über 50 Meter Freistil Beine und 50 Meter Rücken Beine nennen. Silber gewann Cicero über 50 und 100 Meter Rücken, die Bronzemedaille über 100 Meter Freistil. 4 Mal Württembergischer Jahrgangsmeister wurde Adrian Aba. Er gewann alle Freistilstrecken sowie 50 Meter Freistil Beine. Komplettiert wurde seine Ausbeute mit drei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille. Thomas Donath schlug drei Mal als Erster an und wurde Württembergischer Jahrgangsmeister über 50 Meter Rücken Beine sowie 100 und 200 Meter Rücken. Zudem kletterte Donath in allen Freistilstrecken aufs Siegerpodest und gewann hier eine Silbermedaille und vier Bronzemedaillen. Auf den 50 Meter Sprintstecken machte Emmett Marcum mit drei Silbermedaillen auf sich aufmerksam.

In der Jugend D (Jahrgang 2007/2008) glänzten bei den Mädchen Fenja Kellewald und Maya Weckert. Kellewald wurde zweimalige Württembergische Jahrgangsmeisterin über 100 und 200 Meter Brust, Silber gewann die über 50 Meter Brust Beine. Württembergische Jahrgangsmeisterin wurde Maya Weckert über 200 Meter Rücken. Mit einer Silbermedaille und drei weiteren Bronzemedaillen erhöhte sie ihr Medaillenkonto.

Bei den Jungen dominierte David Cicero seinen Jahrgang. Acht Starts, acht Medaillen seine Bilanz. Gleich siebenmal darf er sich Württembergischer Jahrgangsmeister in den Disziplinen 50 Meter Freistil Beine, 50, 100 und 400 Meter Freistil, 50 und 100 Meter Rücken sowie 200 Meter Lagen nennen. Silber sicherte er sich über 200 Meter Freistil, hier musste Cicero sich seinem Trainingspartner Lars Thomas geschlagen geben, der auf dieser Strecke vor ihm anschlug und Württembergischer Jahrgangsmeister wurde. Mit vier Silbermedaillen über 100 Meter Schmetterling, 200 Meter Lagern, 200 Meter Brust und 400 Meter Freistil sowie Bronzemedaillen über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Brust unterstrich Thomas seine Vielseitigkeit.

Tobias Donath freute über die Silbermedaille auf 50 Meter Freistil Beine und Bronze über 100 und 200 Meter Schmetterling.

Resümee nach 2 Tagen am Beckenrand von Trainer Bernhard Kömpf „Unsere Kids waren mega erfolgreich“. Gemeinsam mit seiner Kollegin Kathrin Bosse freuen sie sich über diesen gelungenen Saisonabschluss. Mit insgesamt 53 Medaillen können sich nun alle auf die kommende Sommerpause freuen.

Weiter hatten sich für diesjährigen Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften Mairead Tierney (2009), Maurizia Laclare, Tegan Marcum, Emilie Saillet und Nadia Vetter (alle 2008) sowie Anna Sophia Reith (2007) Marc Plöger (2009), David Niklasch und Tim Sauer (beide 2008), Julian Abele und Julian Vollmer (beide 2007) qualifiziert, die viele persönliche Bestzeiten schwammen.

Quelle: Anja Jahn