Schwimmen: 141 Medaillen für ein starkes Team

Bei den Regionalmeisterschaften war der VfL Sindelfingen mit 30 Nachwuchsschwimmern der Jahrgänge 2002 bis 2008 vertreten und holten bei 181 Starts 72 Gold-, 42 Silber- und 27 Bronzemedaillen.

Der älteste Teilnehmer des VfL Sindelfingen, Vincent Nalu Waldenmaier, vom Jahrgang 2002 wurde gleich zweimal Regionalmeister. Andre Tim Kroschwaldholte sich fünf Goldmedaillen. Echte Titelhamster waren Lea Mastanjevic mit zehn Goldmedaillen und Jan Sauer, der nach allen neun Starts als Erster anschlug. Sechs Medaillen gewann Luka Usyk, vier gab es für Denis Speck und sieben für Moritz Breitenbach.

Am stärksten vertreten war der VfL-Sindelfingen im Jahrgang 2006. Lena Christin Mantz kletterte neunmal aufs Siegerpodest, Marit Biehal achtmal. Die jüngste Regionalmeisterin war Maurizia Laclare. Das Mädchen aus dem Jahrgang 2008 gewann über die 25-Meter-Brustbein-Strecke.

Medaillen und Titel gab es auch für Lea-Sophie Preisler, Lars Durst, Ayet Afifi, Kim Olivia Tietze, Kevin Blecha, Mara Budimlic, Daria-Ioane Ciurbe, Daria-Ioane Ciurbe, Emily Konerth, Jonathan Binz, Adrian Budai, Liam Carey, Tristan Hübner-Hecker, Celina Marquardt, Mia Moana Waldenmaier, Lukas Blecha, Colin Ben Dengel, Felix Naraschewski, Nadia Vetter und Maya Weckert. Anika Großmann erzielte Bestzeiten.

Der Sindelfinger Schwimmnachwuchs zeigt, was er draufhat. Bild: z

Quelle: SZ-BZ Online