Leichtathletik: Zwei Stöße für Rio

Quelle: SZ-BZ Online

Gleich zwei Sindelfinger Kugelstoßer sind erfolgreich in die Saison gestartet. Tobias Dahm (Foto) und Niko Kappel trainieren beide unter Trainer Peter Salzer und peilen beide im Sommer die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro an. Tobias Dahm im Kugelstoßen der Männer, Niko Kappel im Kugelstoßwettkampf der paralympischen Spiele. Tobias Dahm verbrachte die letzten Tage in einem Trainingslager in Latsch in Südtirol, gemeinsam mit dem Kugelstoß-Kader der deutschen Nationalmannschaft. Dort nutzte er auch die Gelegenheit zu einem Testwettkampf. Dahm stieg mit einer starken Weite in die Saison ein. Bei 19,84 Metern landete seine Kugel, das macht Mut für die kommenden Wettkämpfe. Niko Kappel trat in Metzingen an (die SZ/BZ berichtete) und durfte noch etwas lauter jubeln. Nach einem durchwachsenen Einstieg lief nun alles zusammen. Der kleinwüchsige Athlet wuchtete sein vier Kilogramm schweres Wettkampfgerät auf 12,69 Meter. Damit sicherte er sich nicht nur die Weltjahresbestleistung, sondern auch gute Chancen auf einen Start in Rio. „Ich bin sehr zufrieden und für die Quali für Rio in einer guten Position“, sagt Kappel. Er ist nun schnell im Ring und guter Dinge, was die nächsten Wettkämpfe angeht. „Meine Saisonplanung ist jetzt voll und ganz auf Rio ausgerichtet, um dort topfit an den Start gehen zu können.“ – sd – Bild: Drechsel