Leichtathletik: Yannik Frers peilt Bestzeit an

Quelle: SZ-BZ Online

Gipfeltreffen beim Leichtathletik-Nachwuchs: Bei den deutschen Meisterschaften der U23-Junioren in Wattenscheid sind sechs Athleten des VfL Sindelfingen in den Einzeldisziplinen und drei Staffeln am Start.

In den Medaillenkampf möchte Simon Bayer eingreifen. Der 20-jährige Kugelstoßer nimmt mit seiner Bestleistung von 18,46 Metern Platz drei der Meldeliste ein. „Ich will einfach Spaß haben und das abrufen, was ich das ganze Jahr trainiert habe“, hat sich Bayer vorgenommen.

Für Yannik Frers sind die Meisterschaften ein Abschied von der U23-Bühne, im nächsten Jahr startet er bei den Aktiven. Deswegen will der 400-Meter-Hürdenläufer noch einmal alles geben. „Ich möchte Bestzeit laufen. Damit wäre alles möglich. Zurzeit bin ich super in Form und konnte die letzten Wochen sehr gut trainieren“, sagt Frers, für den das Finale das Ziel ist.

Gleich drei Sindelfinger treten über die 100-Meter-Strecke an. Der schnellste VfL-Junior des Jahres ist bislang Johannes Wiesner mit einer Saisonbestleistung von 10,79 Sekunden.

Nach langer Verletzungspause ist der Sprinter erst langsam wieder in den Tritt gekommen und möchte sich bei diesen Meisterschaften erneut steigern. „Ich hoffe, dass ich die Saison nach der langen Verletzung noch mit einem positiven Ergebnis beenden kann“, sagt Wiesner

Auch Sebastian Neumann ist nach einem Ausfall wieder fast der Alte. In der Meldeliste findet er sich knapp hinter Trainingskollege Wiesner wieder. Beide Sindelfinger wollen es unbedingt in den Zwischenlauf schaffen, mit dem Finale können sie bei guter Tagesform ebenfalls liebäugeln. Der dritte Sprinter im Bunde ist Israel Ereme. Ereme und Sebastian Neumann werden auch am Sonntag über die 200-Meter-Strecke zu sehen sein. Mehrkämpfer Jan Schenk wird über die 110-Meter-Hürdenstrecke antreten.

Außerdem schickt der VfL drei Staffeln zu den Juniorenmeisterschaften. Die Sprinter wollen über die 4×100 Meter bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden. Über die 4×400-Meter-Strecke wird ebenfalls eine gute Platzierung angestrebt, zumal auch Neuzugang Yannic Krings nach einem Muskelfaserriss im Mai wieder fit ist. Auch eine 3×1000-Meter-Staffel der Blau-Weißen wird im Lohrheidestadion zu sehen sein.

Der Sindelfinger Yannik Frers will über die 400 Meter Hürden in Wattenscheid das Finale erreichen. Bild: Drechsel