Leichtathletik: Vorfreude auf das Jubiläumsjahr

Leichtathletik: Der VfL Sindelfingen kann auf ein sportlich und organisatorisch erfolgreiches Jahr blicken

Im Hause des langjährigen Unterstützers der Sindelfinger Leichtathletik, dem Hotel Erikson in Sindelfingen, wurde die Jahreshauptversammlung der Leichtathletikabteilung des VfL Sindelfingen durchgeführt.

Mit einer ansprechenden Vorstellung der Projekte und der Erfolge in den beiden vergangenen Jahren konnte der Leichtathletik-Abteilungsleiter des VfL Sindelfingen, Jürgen Kohler, eine beeindruckende Bilanz vorweisen. Sowohl in der Jugend als auch bei den Aktiven wurden nationale Erfolge gefeiert. Mit Niko Kappel, Tobias Dahm, Nadine Hildebrand, Velten Schneider und Paul Specht waren die VfL-Leichtathleten sehr erfolgreich.

Auch das Jubiläumsjahr 2020 nahm gebührenden Raum ein. Mit neuem Logo und diversen Präsentationsmitteln werden die „100 Jahre Leichtathletik in Sindelfingen“ medial vorbereitet. Eine Arbeitsgruppe berät regelmäßig über Events und Veranstaltungen. Höhepunkt ist die Leichtathletik-Gala am 10. Oktober 2020 im Glaspalast.

Aktiver Veranstalter

Dieter Locher vermeldete ebenfalls viele Ereignisse. So ist Sindelfingen immer noch einer der aktivsten Veranstalter von großen Leichtathletik-Wettkämpfen. Allein im Glaspalast wurden innerhalb von 3 Monaten insgesamt 9 Veranstaltungstage über die Bühne gebracht. Sein Dank galt den Helfern und Kampfrichtern. Für jeden Wettkampf ist ein Aufwand von 30 bis 60 Helfern notwendig. Allein die deutschen Jugendhallenmeisterschaften im Februar machten eine Vielzahl von Einsätzen notwendig. Unter den Athleten aus ganz Deutschland ist insbesondere der neu gestaltete Nebenplatz im Floschenstadion gut angekommen.

Hans-Jürgen Burgstahler resümierte die Erfolge des Nachwuchses bei diversen Meisterschaften in den Bestenlisten und den Kaderwettkämpfen. Neben dem täglichen Trainingsbetrieb kommen auch die außersportlichen Aktivitäten nicht zu kurz.

Dass im Kassenbericht von Birgit Lenz ein kleines Minus herrschte, vermag die Arbeit der Leichtathletik-Abteilung nicht zu trüben – kommen diese Beträge aus Buchungen, die über den ungünstigen Stichtag des 31. Dezember hinausgehen. Grundsätzlich ist die Abteilung gesund und kann aufgrund der vorhandenen Spenden und Sponsoren ihre Abläufe finanzieren. Allerdings stand am Ende des Berichtes fest, dass Birgit Lenz aus beruflichen Gründen diese umfangreiche Tätigkeit in der Zukunft nicht mehr bewältigen kann. Die Suche nach Personen, die für die Finanzen verantwortlich zeichnen, ist in vollem Gange.

Im Bereich des Leistungssports gibt es mit Peter Kloth eine Verstärkung für Harald Olbrich. Peter Kloth war in den 80er Jahren ein hervorragender Mittelstreckenläufer. Er wird die Abteilung im Bereich Leistungssport, Entwicklung und Strategie unterstützen. Die Mitgliederzahl in der Abteilung ist leicht gesunken, wodurch nur 10 Delegierte für die VfL-Delegiertenversammlung am 5. Juni aufzustellen sind.

Bild: VfL-Ausschussmitglieder (v. l.): Steffen Sattelmaier, Barbara Erath, Jürgen Kohler, Peter Kloth, Hans-Jürgen Burgstahler, Holger Schmidt, Harald Olbrich, Dieter Locher. Bild: z

Quelle: SZ/BZ-Online