Leichtathletik: Die große Modenschau im Floschenstadion

Leichtathletik: Die blau-weiße Familie des VfL Sindelfingen traf sich zum traditionellen Sommerfest

Wenn Herbert Bohr ruft, kommt die Leichtathletik-Familie des VfL Sindelfingen zusammen. Am Dienstagabend war es mal wieder soweit. Rund 300 Gäste trafen sich im Floschenstadion zum blau-Weißen Sommerfest mit Pizza und Modenschau.

Nach 15 Jahren haben die Sindelfinger Leichtathleten den Ausrüster gewechselt. Statt den drei Streifen von Adidas ziert nun das Erima-Logo die Trikots des VfL. Carolina Krafzik, Lisa Hartmann, Sabrina Lindenmayer, Velten Schneider. Leonard Baranski und Paul Specht schlüpften in die Rolle von Models, Sie stellten die Trikots, Trainingsanzüge und Regenjacken des Reutlinger Sportartikel-Händlers gekonnt vor. “Das kam unheimlich gut an”, sagt VfL-Geschäftsführerin Barbara Erath.

Die Kinder der Speedy-Schule hatten beim Schnuppertraining mit Carolina Krafzik, Simon Bayer, Velten Schneider und Paul Specht großen Spaß. “Da werden Barrieren abgebaut. Das ist eine feine Sache”, sagt Barbara Erath. Abteilungsleiter Jürgen Kohler ehrte Carolina Krafzik. Constantin Preis und Simon Bayer für ihre Erfolge in den vergangenen Wochen.

Bei den Sindelfinger Leichtathleten jagt ein Höhepunkt den nächsten. Am kommenden Wochenende ermitteln die blau-weißen Nachwuchs-Athleten im Ulmer Donaustadion. Hier ist Hürdenläufer Stefan Volzer der Top-Favorit aus VfL-Sicht. Bei den Titelkämpfen der Aktiven eine Woche später hat sich Kugelstoßer Simon Bayer mit seinen 20.25 Metern bei den baden-württembergischen Meisterschaften in den Kreis der Medaillen-Anwärter gestoßen. Eine Vorgabe an Edelmetall gibt Jürgen Kohler seinen Athleten nach Ulm oder Berlin nicht vor.

Mit den neuen Trokots von Erima machen sie aber auf jeden Fall eine gute Figur. Daran konnte auch die Pizza beim Sommerfest nichts ändern. Bis gegen 23 Uhr saß die VfL-Familie zusammen. Gestern Vormittag kümmerte sich die Jogging-Gruppe um Dieter Locher um den Abbau der Bierbänke und Tische. Schließlich wurde am Abend schon wieder trainiert.

Quelle: SZBZ-Online