Kegeln: Wichtiger Sieg der Frauen in der Oberliga

Die Frauen hatten die SG Essingen 2 zu Gast. Mit einer starken Startpaarung, in der Ilka Klein sehr gute 542 Kegel erzielte und Regina Lindinger ebenfalls sehr gute 534 Kegel wurden beide Mannschaftspunkte gesichert, sowie ein deutlicher Kegelvorsprung. In der Mittelpaarung konnte Manuela Neumann mit 540 Kegeln ebenfalls ein Topergebnis und einen Mannschaftspunkt erreichen. Mit 506 Kegeln konnte Heidi Ryll den 4ten Mannschaftspunkt sichern, der Petra Allegrini trotz 511 Kegeln knapp verwehrt war. Am Ende ein 6:2 Sieg mit über170 Kegeln Vorsprung.

Niederlage der 1. Mannschaft in Denkendorf.

Gastgeber Denkendorf 3 legte gleich mit 2 Topergebnissen in der Anfangspaarung vor. Die 543 Kegeln von Zvonimir Kracak und 542 Kegeln von Oliver Schilling hatten dem nichts entgegen zu setzen. Das Sindelfinger Mittelduo konnte dann nach Mannschaftspunkten mit den Ergebnissen von Stjepan Brcic 515 Kegeln und Juan-Luis Perez mit 522 Kegeln ausgleichen. In der Schlusspaarung aber blieben beide Mannschaftspunkte bei den Gastgebern. Es spielten noch Axel Renz 522 Kegel und Anton Tomsic 504 Kegel. Am Ende fehlten 48 Kegel für ein Unentschieden.

2.Mannschaft siegt in Heilbronn

Am Sonntagmorgen waren die Sindelfinger beim SV Heilbronn a.Leinb.2 zu Gast. Anton Schuldhaus mit 505 Kegeln und Erwin Ryll mit 494  Kegeln konnten bei ausgeglichenen Mannschaftspunkten einen Kegelvorsprung erzielen. Die Mittelpaarung des VfL musste dagegen beide Mannschaftspunkte den Gastgebern überlassen. Dieses gelang dem Sindelfinger Schlusspaar. Alojz Zganjer mit 514 Kegeln und Jandrija Vranic mit 531 Kegeln konnten nach Mannschaftspunkten gleichziehen, und der Gesamtkegelvorsprung mit 4 Kegeln reichte zu Sieg.

Gemischte Mannschaft verliert in Feuerbach

Leider war es nichts mit einem Sieg gegen die SG Feuerbach/Nord. Die beiden Mannschaftspunkte erzielten Diane Graupeter mit 505 Kegeln und Ernst Dinkelacker. Mit etwas besseren Ergebnissen wäre durchaus mehr drin gewesen.

Quelle: Helga Gräß