Kegeln: Sonderspieltag und Nachholspiele

Im Nachholspiel der Frauen war der KSV Büschelhof zu Gast. Gleich die Startpaarung mit Regina Lindinger und hervorragenden 564 Kegel und 516 Kegel von Heidi Ryll gelangen 2 Mannschaftspunkte. In der Mittelpaarung holte Elke Vogler mit guten 528 Kegeln den 3ten Mannschaftspunkt. In der Schlusspaarung gelang Manuela Neumann der 4te Mannschaftspunkt, der Petra Allegrini trotz guter 530 Kegel verwehrt blieb. Am Ende ein wichtiger 6:2 Erflog.

2.Mannschaft chancenlos

Am Sonderspieltag war der Liganeuling und Tabellenführer Zrinski Waiblingen zu Gast. In der Startpaarung gelangen Erwin Ryll starke 556 Kegel und Ivan Grizelj 532 Kegel. Dennoch gingen beide Mannschaftspunkte an die Gäste. In der Mittelpaarung gelangen Alojz Zganjer 526 Kegel und 1 Mannschaftspunkt, der auch der Einzige blieb. Antonio Balldino mit 520 Kegel und Jandrija Vranic mit 510 Kegeln gelang noch die 500ter-Marke, wogegen Anton Schuldhaus mit 499 Kegeln knapp scheiterte. Am Ende siegten die Gäste deutlich mit 1:7 und deutlichen Kegelvorsprung.

Gemischte gewinnt Nachholspiel in Backnang

Gleich in der Startpaarung gelangen Diane Graupeter und Marfa Conrad die beiden ersten Mannschaftspunkte. In der Mittelpaarung gelang Ewald Schmidt mit 497 Kegeln ebenfalls ein Mannschaftspunkt. Den 4.Mannschaftspunkt steuerte Viktor Keller bei. Mit 17 Kegeln in der Gesamtkegelzahl im Vorteil, war es am Ende ein 2:6 Auswärtssieg.

Quelle: Helga Gräß