Kegeln: Sonderspieltag und Nachholspiel

Im Nachholspiel hatte die 1. Mannschaft den TV Cannstatt/Freiberg zu Gast. In der Startpaarung konnten Stevan Fuks mit 522 Kegeln und Zvonimir Kracak mit 565 Kegeln beide Mannschaftspunkte und einen leichten Kegelvorsprung erzielen. Die Mittelpaarung mit Juan-Luis Perez mit 559 Kegeln und Stjepan Brcic mit 531 Kegeln taten es dem Anfangspaar gleich. Mit 4:0 Mannschaftspunkten und knappen Kegelvorsprung ging es in die 3. Paarung. Ein nicht zu erwartendes starkes Schlusspaar der Gäste, die hervorragende Kegelzahlen spielten, konnten beide Mannschaftspunkte sichern und auf Grund der besseren Gesamtkegelzahl am Schluss ein Unentschieden den Sindelfingern abringen. 528 Kegel von Oliver Schilling und 492 Kegel von Axel Renz reichten nicht zu einem Sieg.

Etwas überraschend verlor die 2. Mannschaft am Sonderspieltag gegen den Wernauer SF. Erwin Ryll mit 547 Kegeln und Anton Schuldhaus mit 495 Kegeln holten die ersten 2 Mannschaftspunkte. Das Mittelpaar mit Bozidar Dekovic und 523 Kegeln und Antoni Baldino mit 500 Kegeln musste aber die Mannschaftspunkte den Gästen überlassen. Mit ausgeglichenen Mannschaftspunkten und 6 Kegeln Vorsprung für die Gastgeber ging es in Schlusspaar. Alojz Zganjer mit 505 Kegeln musste seinem Mannschaftspunkt seinem Gegner überlassen, und Jandrija Vranic konnte mit 540 Kegeln ausgleichen. Es reichte am Ende für den Sieg der Gäste mit 4 Kegeln Vorsprung in der Gesamtkegelzahl.

Quelle: SZ/BZ-Online