Kegeln: Frauen weiter ungeschlagen in der Oberliga

Im dritten Spiel beim Aufsteiger SG Essingen 2 gab es den zweiten Auswärtssieg, und somit ungeschlagen die Tabellenführung. In der Startpaarung gelang Ilka Klein mit hervorragenden 554 Kegeln ein Mannschaftspunkt. In der Mittelpaarung gelang dieses Manuela Neumann mit 496 Kegeln. Die Schlusspaarung entschied dann zwischen Sieg und Niederlage. Doch Petra Allegrini mit 528 Kegel und Heidi Ryll mit 507 Kegeln konnten beide Mannschaftspunkte für Sindelfingen sichern. Am Ende ein 6:2 Auswärtssieg mit 41 Kegeln Vorsprung.

Herren 1 gewinnen gegen starke Denkendorfer

Mit jeweils einem Mannschaftspunkt endete die Startpaarung, in der Zvonimir Kracak mit 585 Kegeln Saisonbestleistung erzielte. Stevan Fuks konnte mit  guten 526 Kegeln zum knappen Kegelvorsprung besteuern. Die Mittelpaarung endete ebenfalls nach Mannschaftspunkten unentschieden. Oliver Schilling musste seinen Mannschaftspunkt trotz starker 548 Kegel dem Gegner überlassen. Dagegen konnte Juan-Luis Perez mit 531 Kegeln den Mannschaftspunkt sichern. Es blieb bis zum Schluss ein spannendes und kampfbetontes Spiel. Axel Renz konnte mit starken 550 Kegeln den dritten Mannschaftspunkt erzielen. Anton Tomsic mit guten 533 Kegeln leider nicht. Aber am Ende war die höhere Gesamtkegelzahl ausschlaggebend für den 5:3 Sieg. Mit 3273 wurde Liga-Heimsaisonrekord gespielt. Zvonimir spielte das beste Heimergebnis in der Liga.

Starker Auftritt der 2.Mannschaft gegen SV Heilbronn a. Leinbach 2

Mit dem zweitbesten Ergebnis des Tages mit 574 Kegeln, ebenfalls Ligaheimrekord, konnte Anton Schulthaus in der Startpaarung mit einen Grundstein zum Sieg legen. Nach nur einem Mannschaftspunkt in der Startpaarung gingen beide Mannschaftspunkte der Mittelpaarung an die Gastgeber. Diese erzielten Bozidar Dekovic mit 529 Kegeln und Antonio Baldino mit 516 Kegeln. In der Schlusspaarung musste Stjepan Brcic mit starken 548 Kegeln den Mannschaftspunkt seinem Gegner überlassen, dagegen holte Alojz Zganjer mit 520 Kegeln den wichtigen Mannschaftspunkt. Auch die 2. Mannschaft spielte Liga-Heimrekord mit 3170 Kegeln.

Gemischte Mannschaft erreicht Unentschieden

Die SG Feuerbach/Nord war Gast der Gemischten Mannschaft. In der Startpaarung gelangen Marfa Conrad und Otto Lehmann jeweils der Mannschaftspunkt. Einen weiteren gab es in der Mittelpaarung von Helga Linke. Bestes Ergebnis auf Sindelfinger Seite erzielte Ernst Dinkelacker in der Schlusspaarung mit 501 Kegeln und einem weiteren Mannschaftspunkt. Auf Grund der besseren Gesamtkegelzahl von den Gästen, gab es am Ende ein 4:4 Unentschieden.

 

Quelle: Helga Gräß – Öffentlichkeitsarbeit