Kegeln: 4. Wettkampftag stand unter keinem guten Stern

Unsere Frauenmannschaft waren zu Gast bei KC Elchingen. In den ersten beiden Paarungen waren die Ergebnisse ausgeglichen und ebenfalls auch der Stand der Mannschaftspunkte. Leider lagen die Sindelfinger mit nur knappen 18 Kegel hinten. Der Wettkampf konnte nicht spannender werden. Im 3. Durchgang in der Schlusspaarung kam dann die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Nach diesem guten Durchgang mussten sich die Frauen geschlagen geben und dieser Spieltag endete mit 6:2 Punkten für die Gastgeber; die besten Ergebnisse auf unserer Seite kamen von Regina Lindinger mit 548 Kegel und Ilka Klein mit 502 Kegel.

Die 1. Herrenmannschaft spielte am Samstag gegen den SKV Reutlingen. In dieser Partie lagen die Sindelfinger nach der ersten Paarung bereits mit 88 Kegel zurück und konnten leider keinen Mannschaftspunkt erzielen. Im 2. Paar konnten unsere Männer einen Punkt holen, aber die Gastgeber bauten den Vorsprung auf 112 Kegel aus. Auch hier kam in der letzten Paarung die endgültige Entscheidung dieses Wettkampfes. Dieser endete mit 7:1 Punkten ebenfalls für die Gastgeber. Die beiden besten Ergebnisse von Sindelfingen wurden von Axel Renz mit 484 und Zvonimir Kracak mit 470 Kegel erspielt.

Gegen den SV Heilbronn II musste die 2.Herrenmannschaft antreten. Im Anfangspaar holten sich unsere Männer nicht nur eine Kegelvorsprung von 88 Kegel, sondern auch beide Mannschaftspunkte. Im Mittelpaar trumpften nun die Gäste auf und drehten den Spieß um. Mit einem 2:2 und einem Kegelvorsprung von 16 Kegel lagen nun die Gastgeber vorne. Im letzten Paar kam auch hier die Entscheidung zur Niederlage. Mit 5:3 Punkten und einem Unterscheid von 23 Kegel mussten sich die Herren geschlagen geben. Beste Ergebnisse: Alojz Zganjer 513 Kegel, Zvonimir Kracak 512 Kegel, Erwin Ryll 501 Kegel

Saisonbeginn hatte an diesem Wettkampfwochenende die 3. Herrenmannschaft. Sie spielten geben die Spvgg Möckmühl. In diesem Spiel waren die Gastgeber von Anfang an dominierend. Unsere Männer konnten im gesamten Wettkampf den guten Ergebnissen der Gastgeber nichts entgegensetzen. Der Auftakt endete mit einer Niederlage mit 6:0 Punkten.

Die Gemischte Mannschaft war in Seckach zu Gast. Nach der ersten Paarung war der Spielstand mit 1:1 Punkten ausgeglichen, hatten aber eine Kegelrückstand von 33 Kegel. Das Mittelpaar konnte einen Mannschaftspunkt erkegeln, Stand 2:2 Punkte, jedoch bauten die Gastgeber den Kegelvorsprung auf 96 Kegel aus. Auch hier musste sich das Schlusspaar den guten Ergebnissen der Gastgeber geschlagen geben. Diese Partie endete mit 6:2 Punkten für die Gastgeber.

Quelle: Elke Vogler