Kegeln: 2 Siege und 2 Niederlagen sind die Bilanz des 1. Spieltages

Das Spiel in der Oberliga der Frauen wurde auf den 25.11.2018 um 13:00 Uhr verlegt.

Die 1. Mannschaft war beim SV 1845 Esslingen zu Gast. Trotz der sehr guten 547 Kegel von Zvonimir Kracak musste er den Mannschaftspunkt dem Gegner überlassen. Auch Stevan Fuks hatte gegen seinen Gegner das Nachsehen. In der Mittepaarung konnten beide Sindelfinger Spieler die Mannschaftspunkte sichern. Mit guten 537 Kegeln gewann Alojz Zganjer seinen Mannschaftspunkt mit einem Kegel Vorsprung. Juan-Luis Perez gelangen 513 Kegel. In der Schlusspaarung gelangen Axel Renz noch ebenfalls sehr gute 541 Kegel, dennoch musste sich das Schlusspaar dem Gegner geschlagen geben. Am Ende ein 6:2-Sieg für die Gastgeber.

Gleich im Anschluss spielte die 2. Mannschaft gegen Esslingen. Hier startete die 1. Paarung der Sindelfinger besser. Ewald Schmidt mit 488 Kegel und Erwin Ryll mit dem Tagesbestergebnis auf Sindelfinger Seite mit 558 Kegel sicherten 2 Mannschaftspunkte. Die Mittelpaarung, in der Antonio Baldino 509 Kegel und Viktor Keller mit Alojz Zganjer zusammen 503 Kegel gelangen, konnte ebenfalls 2 Mannschaftspunkte sichern. Auf Grund des hohen Kegelvorsprungs war es dem Esslinger Schlusspaar fast unmöglich das Spiel noch zu drehen. In der Schlusspaarung gelangen Anton Schuldhaus noch 512 Kegel. Zum Schluss siegten die Sindelfinger klar mit 6:2 und deutlichem Gesamtkegelvorsprung.

Die 3. Mannschaft traf im heimischen Glaspalast auf Gastgeber SV Magstadt. In diesem Spiel blieb es bis zum Schluss spannend. In der Startpaarung gelangen Adolf Porzanik gute 535 Kegel, die aber zum Gewinn des Mannschaftspunktes nicht reichten. Die Schlusspaarung, in der Stephan Mastel 496 Kegel spielte, hatte es dann in sich. Der Glücklichere war am Ende die Sindelfinger Mannschaft, die mit 2 Kegeln Vorsprung am Schluss da stand. Endergebnis 2:4 für Sindelfingen.

Die Gemischte Mannschaft war zu Gast bei der Spvgg Möckmühl. Die Heimstärke der Gastgeber auf der 2-Bahnenanlage ist bekannt, und hat vor Sindelfingen nicht Halt gemacht. Bestes Ergebnis auf Sindelfinger Seite waren die 480 Kegel von Heidi Ryll, die den einzigen Mannschaftspunkt und auch die einzigen 4 Satzpunkte holte. Mit 7:1 war es eine deutliche Sache für Möckmühl.

Folgende Paarung am kommenden Wochenende:

Frauen Oberliga Nord-Württemberg KC Elchingen-VfL Sindelfingen 12:30 Uhr Sonntag

Männer 1 Bezirksliga VfL Sindelfingen – Vfl Stgt.Kaltental 3            12:30 Uhr Bahn 5 – 8

Männer 2 Bezirksklasse VfL Sindelfingen – VfL Stgt.Kaltental 4      15:00 Uhr Bahn 1 – 4

Männer 3 A-Klasse VfL Sindelfingen – TSV Affalterbach                  12:30 Uhr Bahn 1 – 4

Gemischte B-Klasse VfL Sindelfingen – KSC Winnenden                 16:15 Uhr Bahn 5 – 8

 

Quelle: Helga Gräß