Kegeln: 18. und letzter Spieltag der Saison

Nur die Frauenmannschaft kann am letzten Spieltag punkten

Mit einem 6:2 Heimsieg konnte sich die Frauenmannschaft noch vom 6. auf den 4.Platz vorschieben, und damit einen sehr guten Saisonabschluss erzielt. Nach einer ausgeglichenen Startpaarung, in der Regina Lindinger 518 Kegel spielte, war ein Gesamtkegelrückstand zu verkraften. In der Mittelpaarung spielten dann Elke Vogler starke 532 Kegel und Ilka Klein mit Saisonbestleistung 584 Kegel. Damit waren die Sindelfingerinnen wieder vorne. Im Schlusspaar spielten Manuela Neumann noch gute 527 Kegel und Petra Allegrini 501 Kegel. Der Kegelvorsprung betrug am Ende 134 Kegel.

Nichts zu gewinnen gab es für die 1. Mannschaft bei der TG Böckingen 2. Kein Ergebnis jenseits der 500ter-Marke. Dennoch gelang Ewald Schmidt ein Mannschaftspunkt. Doch am Ende eine deutliche 7:1 Niederlage für Sindelfingen. Zum Saisonende war es dann doch ein endtäuschender 7.Tabellenplatz.

Auch die 2. Mannschaft musste sich dem TV Unterlenningen 2 mit 6:2 geschlagen geben. In diesem Spiel konnten nur Antonio Baldino mit 523 Kegeln und Bozidar Dekovic mit 504 Kegeln die 500ter-Marke knacken. Alle anderen Ergebnisse waren knapp vor dieser Marke. Der 5.Tabellenplatz stand am Ende zu Buche.

Ebenfalls ohne Sieg kam die Gemischte Mannschaft aus Seckach heim. Leider fehlten am Ende 45 Kegel zum Sieg. 5:3 hieß es für die Gastgeber am Ende. Beste Ergebnisse spielten Stephan Mastel mit 491 Kegel, Helmut Conrad mit 489 Kegel und Otto Lehmann mit 484 Kegel. Nach dem letzten Spieltag belegt die Gemischte Mannschaft den 7. Tabellenplatz.

Quelle: Helga Gräß