Karate: Karate Großmeister Ishikawa Tadashi zu Gast in Baden-Württemberg

Im Zuge seines Deutschland Aufenthaltes und den dadurch geplanten Lehrgängen im gesamten Bundesgebiets war Sensei Ishikawa (8. Dan) auch in Baden-Württemberg zu Gast.
André Kluge vom Karate Dojo Panta Rhei aus Aidlingen organisierte diese Deutschland-Reise mit Ishikawa-Sensei.

Mehr durch Zufall war noch ein Tag in Baden-Württemberg unverplant und so kontaktierte André Kluge seinen Vereins-Kollegen und Kontakt in der SV Böblingen (Thomas Heinlein) um einen Ad-Hoc Lehrgang für den Montag anzubieten. Leider waren die Hallen in Böblingen schon belegt, sodass eine andere Lösung gefunden werden musste, da man sich solch eine Chance nicht entgehen lassen sollte.
Thomas fragte kurzerhand in Sindelfingen beim VfL an. Sein Kontakt dort (Andy Fields) machte das Unmögliche möglich und organisierte für diesen Montag noch die Halle in der Grundschule Königsknoll. Nun waren es aber nur noch 4 Tage bis zum Termin und auch noch ein Wochenende dazwischen. Die drei Vorstände der Vereine und Schulen (Andy, André und Thomas) rührten ganz stark die Werbetrommel und bekamen so bis Montagabend noch 36 Karatekas in die kleine Halle in Sindelfingen. Neben Ishikawa-Sensei waren weiterhin auch Karate Größen wie Fiore Tartaglia (6.Dan Shotokan) dem Aufruf gefolgt und trainierten an diesem Montagabend von 18:00 – 20:00 Uhr mit dem Großmeister aus Japan.

Shihan Tadashi Ishikawa (8. Dan) war über 10 Jahre für die Karateka der berühmten Takushoku-Universität verantwortlich. Aus seinem fachkundigen Training gingen zahlreiche nationale und internationale Champions in Kata und Kumite, sowie zahlreiche Karate-Weltmeister hervor. Damit ist Ishikawa Sensei einer der bekanntesten japanischen Karatetrainer.
Sowohl Athleten aus dem Kata- wie auch aus dem Kumite-Bereich sind immer wieder erstaunt, wie viele Einsichten und Fortschritte durch sein Training in nur zwei Stunden möglich sind.

Auf der Tagesordnung an diesem Abend standen Grundlagen des Shotokan-Karate Trainings. Und so lauschten die Teilnehmer aufmerksam den Ausführungen des Meisters um die Weisheiten gleich in die Tat umzusetzen.

Es ist immer wieder eine Besonderheit zu sehen wie Karate aus Japan gelehrt wird um daraus auch Rückschlüsse auf sein eigenes Karate zu ziehen.

Besonders die Zusammenarbeit der Dojos aus Aidlingen, Sindelfingen und Böblingen ist es zu verdanken, dass trotz der kurzen Vorlaufzeit noch ein ganz besonderer Lehrgang beim VfL zustande kam. Besonderer Dank gilt außerdem noch Guido Plischek, Lutz Lemke und Willi Zahn vom VfL Sindelfingen die diesen Lehrgang unterstützt und damit erst möglich gemacht haben!

Der Lehrgang war ein voller Erfolg. Die 3 Vereine „im Ländle“ freuen sich schon auf weitere Zusammenarbeit und interessante Lehrgänge für alle Karate-Begeisterte!

Lust bekommen? Schaut einfach vorbei und macht am besten gleich mit!

Quelle: Thomas Heinlein, Andy Fields