Judo: Zehn Medaillen für Sindelfingen

Ordentlich abgeräumt haben die Judovereine im Landkreis bei den Landesmeisterschaften der U12-Altersklasse in Heilbronn: Die Kämpfer und Kämpferinnen der Sindelfinger Judoabteilung brachten zehn Medaillen mit nach Hause.

Bei den Jungs in der Gewichtsklasse bis 26 Kilogramm war es der Leonberger Nick Novack, der im Finale den Reutlinger Joshua Nill schlug. Eine Klasse höher (bis 28 Kilogramm) kämpfte sich der Sindelfinger Tillmann Jauss bis ins Finale, unterlag dort aber dem Reutlinger David Schmid. Die Vereinskollegen des Sindelfingers dominierten die Gewichtsklasse bis 31 Kilogramm: Leon Koch schlug seinen Vereinskameraden Jonathan Schröck. Einen dritten Platz in dieser Gewichtsklasse belegte der Sindelfinger Lucas Hauch, sein Teamkollege Luca Fuchs wurde Fünfter.

Ganz oben auf dem Treppchen stand in der Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm der Sindelfinger Noah Keller, der zuvor im Finale den Esslinger Felix Dudka geschlagen hatte. Knapp an der Goldmedaille vorbei schrammte in der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm der Sindelfinger Niklas Schröck, der sich lediglich dem Ludwigsburger Adrian Cosovic beugen musste. Der Leonberger Daniel Polster kam hier noch auf den dritten Platz. Ein ähnliches Schicksal traf in der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm den Sindelfinger Martin Sanz, der mit vorzeitigen Siegen ins Finale stürmte, dort aber dem Heubacher Denis Stanescu die Goldmedaille und den Landestitel überlassen musste.

Den krönenden Abschluss aus Sicht der VfL-Judoabteilung lieferte im Schwergewicht Fabio Spindler. Er schlug den Uhinger Emirhan Saygideger und stand damit im Halbfinale gegen den Schwieberdinger Timm Glaser, den er souverän auskonterte. Auch Mika Schönhals hatte gegen den an diesem Tag sehr gut aufgelegten Sindelfinger keine Chance und verlor vorzeitig.

Laura Krutsch von der VfL-Judoabteilung unterlag im kleinen Finale der Backnangerin Sarah Heissenberger und wurde Fünfte. Auf den siebten Platz kam in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm die Sindelfingerin Anna-Lena Thaler. Ihre Vereinskollegin Maren Keck erkämpfte sich in der Klasse bis 40 Kilogramm die Bronzemedaille.

Fabio Spindler (rechts) attackiert im Halbfinale den Schwieberdinger Timm Glaser. Der Sindelfinger holte sich überlegen den Titel im Schwergewicht. Bild: Vilz

Quelle: SZ-BZ Online