Handball: Zur Belohnung nach Tripsdrill

Bereits zum zehnten Mal lud der Handballverband Württemberg alle Bezirksspielfestsieger der E- und D-Jugend in den Vergnügungspark Tripsdrill ein. Und zusätzlich durften sich die Siegermannschaften noch über rote T-Shirts mit dem Aufdruck „Bezirksspielfestsieger 2017“ freuen, die ebenfalls vom HVW gesponsert wurden. 375 Kinder und noch rund 310 Erwachsene (Betreuer und Eltern) nahmen die Einladung nach Tripsdrill vom Handballverband Württemberg gerne an. Die männliche D1 der HSG Böblingen/Sindelfingen mit dem Trainerteam Michel Frommer, Oliver Grosser, Amelie Mau, Marian und Inge Heinkele durfte bereits zum zweiten Mal teilnehmen, da sie beim Bezirksspielfest in Kuppingen jeweils den ersten Platz belegten. Mit 19 Jungs, vier Trainern und einigen Eltern ging es bereits um 8 Uhr los nach Tripsdrill. Im Vergnügungspark angekommen, konnten es die Jungs kaum erwarten, dass die Türen geöffnet wurden. Vom Donnerbalken bis zum Höhenflug wurde von den Jungs nichts ausgelassen, und auch die Eltern und Trainer hatten ihren Spaß bei der ein oder anderen Attraktion in Tripsdrill. Fast zu schnell verging dann der Tag, und die Rückfahrt stand an. Alle bei der HSG Böblingen/Sindelfingen waren sich einig, dass es ein toller Tag war, den man nicht so schnell vergisst. – z – /Bild: z

Quelle: SZ-BZ Online