Handball: Zana Turkalj trifft 18 Mal

Beim Murkenburg Cup der Handballabteilung der HSG Böblingen/Sindelfingen kämpften 20 Frauenteams an zwei Tagen um den Turniersieg. Beim Hauptturnier hatten die Gastgeber die Nase vorn.

Der Turniersamstag beim Murkenburg Cup gehört den Landes- und Bezirksligisten, während sich die Mannschaften der Bezirksklassen und Kreisligen tags darauf duellieren. Am Sonntag triumphierte wie im Vorjahr der SV Schemmerhofen. Die HSG Böblingen/Sindelfingen II belegte hier den sechsten, die HSG Schönbuch den letzten Rang. Als klarer Favorit ging beim höherklassigen Turnier am Samstag die HSG Böblingen/Sindelfingen an den Start. Im Finale besiegte die Landesligatruppe vom Trainerduo Conny Dorschner und Vito Cece (urlaubsbedingt abwesend) die SG Weinstadt – gespielt wurde einmal 25 Minuten – deutlich mit 11:4. Den vierten Platz belegte der SV Magstadt, während die Spvgg Renningen das Turnier auf dem sechsten Rang beendete. Die Torjägerkanone krallte sich mit insgesamt 18 Turniertreffern HSG-Spielerin Zana Turkalj.

Keinerlei Sorgen macht sich das Organisationsteam um Alexander Sandhoff, Cornelia Fischer, Ingrid Hornikel und Inge Heinkele samt weiterer Helfer um die Zukunft seines Turniers. „Der Murkenburg Cup hat sich etabliert“, blickt Heinkele auf die kurze, aber erfolgreiche Turniergeschichte zurück. „Die Rückmeldungen der Mannschaften sind positiv, das motiviert für die nächsten Aufgaben.“ Einen Verbesserungswunsch für das nächste Jahr äußerte Inge Heinkele dann aber doch noch: „Rein sportlich wollen wir versuchen, noch mehr Landesligisten zu uns zu locken. Das würde dem Turnier gut tun.“ Die nächste Herausforderung für die Organisatoren der HSG Böblingen/Sindelfingen steht bereits am kommenden Wochenende an.

Am Samstag und Sonntag findet der Edeka Cup 2017 in der Hermann-Raiser-Halle in Böblingen statt. 54 Mannschaften werden von der E- bis zur A-Jugend um den Turniersieg kämpfen. Das Turnier startet am Samstag und Sonntag jeweils um 8.45 Uhr. Den Spielplan gibt es unter www.hsg-böblingensindelfingen.de im Netz.

Organisatoren und Teams der HSG Böblingen/Sindelfingen beim Murkenburg-Cup. Bild: Zvizdiç Quelle: SZ/BZ-Online