Handball: Vorfreude bei Blumenschein

In der Böblinger Murkenbachhalle haben sich die Handballer der HSG Böblingen/Sindelfingen vor drei Wochen die Spitzenposition in der Landesliga gekrallt. Nun geht es für das Team von Volker Blumenschein zurück in die Sindelfinger Sommerhofenhalle. Und hier will die HSG gegen den TSV Dettingen/Erms ihre Tabellenführung festigen.

Die klare Favoritenrolle, die der Beobachter aus der Tabelle herauslesen könnte, will Volker Blumenschein so nicht gelten lassen. Der Trainer der HSG Böblingen/Sindelfingen erinnert im Vorfeld der Partie daran, dass der TSV Dettingen/Erms vor der Runde „deutlich höhere Ziele formuliert hatte und eigentlich auch eine starke Mannschaft hat. Dettingen ist deutlich besser, als es der Tabellenplatz derzeit aussagt“.

Bedenken, dass seine Mannschaft den Gegner auf die leichte Schulter nehmen könnte, hat Volker Blumenschein aber keine: „Meine Jungs strotzen vor Selbstbewusstsein.“ Die Basis für bislang 11:1 Punkte samt Tabellenführung legt die HSG dabei regelmäßig im Training. „Die Jungs ziehen unglaublich gut mit, das war wieder eine super Trainingswoche“, ist Blumenschein begeistert von seinen Schützlingen.

Bis auf Kreisläufer Mischa Herok ist der HSG-Kader für das heutige Spiel voll. Auch Urs Bonhage, der beim 32:26-Heimsieg gegen Rietheim-Weilheim umgeknickt war, steht zur Verfügung. „Alles ist angerichtet für ein tolles Spiel“, freut sich Volker Blumenschein auf ein interessantes Duell.

Frederik Todt trifft mit der HSG heute auf den TSV Dettingen/Erms. Bild: Photo 5/A Quelle: SZ/BZ-Online