Handball: Mit Platz fünf zur WM

Die weibliche Handball E-Jugend der HSG Böblingen/Sindelfingen nahm an der Mini-Handball-WM in Wernau teil. Diese wurde anlog zur Frauen-Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen. In der Vorrunde konnte die HSG vier von fünf Spielen deutlich gewinnen und so zog das Team als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. Dort wurde mit viel Leidenschaft und Teamgeist gegen den Gastgeber HC Wernau gewonnen. In der Runde der besten Acht Viertelfinale war der Traum vom WM-Titel zu Ende. Die HSG unterlag der SG Heumaden-Sillenbuch nach großem Kampf. Das Turnier war damit noch nicht zu Ende, HVW-Präsident Hans Artschwager hatte auch für die Plätze fünf und sechs noch Tickets für die Frauenhandball-WM in Bietigheim-Bissingen mitgebracht. „Nach der Niederlage im Viertelfinale haben die Mädels gekämpft wie die Löwen“, sagt Katrin Schneeberg, die zusammen mit Trainerkollegin Heike Rascher stolz auf die Mannschaft und am Ende auf Platz 5 von 24 Mannschaften war. „Jetzt freuen wir uns auf einen schönen Tag bei der Frauen-WM“, sagt Heike Rascher. – z –/Bild: z

Quelle: SZ-BZ Online