Handball: Letztes Heimspiel für Vito Cece

Handball – Landesliga, Frauen: HSG BB/Sifi empfängt Ludwigsburg II

Die Handballerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen können heute Abend (Anpfiff 19.30 Uhr) in der Böblinger Murkenbachhalle endgültig den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga sichern. Voraussetzung ist allerdings ein Sieg gegen den HB Ludwigsburg II.

Durch den gewonnenen direkten Vergleich gegen den SV Salamander Kornwestheim kann die Mannschaft von Vito Cece und Conny Dorschner heute Abend die Vize-Meisterschaft klarmachen. Für den am Saisonende scheidenden Coach ist das der vorletzte Wunsch, den er noch an seine Spielerinnen richtet. „Auch wenn der zweite Rang dieses Jahr nichts einbringt, wäre es trotzdem die beste Platzierung in meiner Amtszeit bei der HSG“, sagt Vito Cece und rechnet gegen den HB Ludwigsburg II mit einem „sehr emotionalen letzten Spiel für mich. Auch wenn wir Ende April noch das Final Four-Turnier in der Sindelfinger Sommerhofenhalle haben, wird das heute keine einfache Sache für mich“.

Hellauf begeistert ist der Trainer der HSG Böblingen/Sindelfingen, der ab Sommer den Männer-Landesligisten TV Neuhausen/Erms II übernimmt, vom Trainingsfleiß seiner Spielerinnen: „Eigentlich geht es in der Liga ja um nicht mehr viel, aber die Mädels ziehen im Hinblick auf den HVW-Pokal voll mit. Das ist nicht selbstverständlich, spricht aber Bände über den Charakter der Mädels.“

Nachfolger steht noch nicht fest

Dass diese eigentlich schon lange in die Württemberg-Liga gehören, lässt auch Vito Cece mit Wehmut auf seine dreieinhalb Jahre als HSG-Coach zurückblicken. „Letztes Jahr hat uns die Staffeleinteilung einen möglichen Aufstieg gekostet, in diesem Jahr war es der Wegfall der Relegation, aufgrund dessen die Mannschaft auch nächstes Jahr leider nur in der Landesliga spielen wird. Wenn man sieht, dass die beiden letztjährigen Aufsteiger aus unserer Staffel auch die Württemberg-Liga anführen, dann ist das nur ein weiteres Indiz, dass wir dort auch eine gute Rolle gespielt hätten.“

Den nächsten Aufstiegsversuch wird in der kommenden Runde im Gespann mit Conny Dorschner ein neuer Trainer unternehmen – der aber immer noch nicht feststeht. Deshalb sind auch einige Zusagen aktueller Spielerinnen noch offen. Vito Cece vermutet, dass Anfang nächster Woche sein Nachfolger präsentiert wird. „Es wird Zeit, damit das Team möglichst zusammenbleibt und einen neuen Anlauf in Richtung Württemberg-Liga unternehmen kann.“

Quelle: SZ/BZ-Online