Handball: HSG sucht Revanche für die Hinspielpleite

Als Tabellenzweiter der Landesliga liest sich die Saisonbilanz der Handballerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen bislang sehr gut. In 13 Spielen ging das Team von Vito Cece und Conny Dorschner elf Mal als Sieger vom Platz und musste nur zwei Mal dem Gegner gratulieren. Eine der beiden Niederlagen setzte es bei der HSG Hohenlohe, die morgen um 17 Uhr in der Murkenbachhalle gastiert. Und das Ziel von Vito Cece könnte klarer kaum sein: „Wir wollen uns für die Hinspielpleite revanchieren.“ Viel ist seitdem passiert: Während Böblingen/Sindelfingen munter im Aufstiegsrennen mitmischt, rangiert Hohenlohe nach gutem Start nur noch im Tabellenmittelfeld. „Damals waren wir noch nicht richtig eingespielt“, so der HSG-Trainer. Sein Team sieht er für das Rückspiel gut vorbereitet: „Die Mädels sind heiß und haben sehr gut trainiert.“ Bis auf die Langzeitverletzten Stephanie Dieterle, Christina Dux und Kim Steinlein hat der Coach der HSG Böblingen/Sindelfingen alle Spielerinnen an Bord. Denise Knoll steht vor ihrem Comeback, genauso Anja Weinhardt. Vito Cece: „Denise wird auf die Zähne beißen und Anja soll nach ihrem Kreuzbandriss erstmals ein paar Minuten bekommen.“ – edi –

Quelle: SZ-BZ Online