Handball: Gutes Pflaster für die HSG

Quelle: SZ-BZ online

Die Sommerhofenhalle ist für die Landesliga-Handballerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen ein gutes Pflaster. Gegen die HSG Baar gelang am frühen Samstagabend ein deutlicher 25:19-Erfolg. Damit rückt der Klassenverbleib immer näher.

Nach einem guten Start in die Partie gegen die HSG Baar gingen die HSG-Mädels mit 4:0 in Führung, sodass der gegnerische Trainer schon früh zur grünen Karte griff und eine Auszeit nahm.

Danach konnten die Gäste das Spiel bis zur 23. Minute offen halten. Doch die HSG Böblingen/Sindelfingen ließ durch eine solide Abwehrleistung keinen weiteren gegnerischen Treffer zu, sodass sie mit der deutlichen Führung von 14:7 in die Halbzeitpause ging.

Im zweiten Abschnitt konnte die HSG Böblingen/Sindelfingen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Vorsprung konstant halten.

Mit dem sicheren 25:19-Sieg sicherte sich die Heimmannschaft zwei weitere wichtige Punkte für den Klassenverbleib in der Landesliga.

HSG Böblingen/Sindelfingen: Schroth, Riester, Knoll (2 Tore), Wilke (1), Laczek (4), Reiser (4), Weinhardt (7/1 Siebenmeter), Maurer (4), Schuler (2), Schüler und Horn (1).

Erzielte gegen die HSG Baar einen Treffer für die HSG Böblingen/Sindelfingen: Tamara Horn (Mitte). Bild: Photo 5/A