Handball: Ersatzgeschwächt zum Derbysieg

Handball – Bezirksliga: BB/Sifi II bezwingt Schönaich / SVM deklassiert Nebringen / Renningen verliert

Stark ersatzgeschwächt feierte der Tabellenzweite der Handball-Bezirksliga, die HSG Böblingen/Sindelfingen II, einen knappen 22:21-Erfolg gegen den TSV Schönaich. Felix Richter erzielte 20 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer.

„Uns stand beinahe eine komplette Mannschaft verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Deshalb bin ich mit dem knappen Sieg gegen Schönaich sehr zufrieden“, sagte Marco Cece, Trainer der HSG Böblingen/Sindelfingen II, nach dem 22:21 gegen den TSV Schönaich.

Schönaichs Trainer Karsten Zeuschner war ziemlich angefressen über die Leistung seiner Mannschaft in den letzten 5 Minuten: „Wir führen nur einmal kurz nach der Halbzeit (12:11/32. Minute), rennen dann die ganze Zeit einem Rückstand hinterher, erzielen dann zwei Mal den Ausgleich und verschenken dann durch individuelle Fehler einen möglichen Punktgewinn. Und das ärgert mich dann, weil wir uns damit nicht für unsere Leistung belohnen.“

Der TSV Schönaich machte mit einer starken Abwehrleistung dem Tabellenzweiten das Leben sehr schwer. „Nur 22 Gegentreffer gegen diesen Gegner sind mehr als ok“, so Karsten Zeuschner, profitierte aber auch von der Abschlussschwäche der „Bösis“ bei Strafwürfen, die gleich vier Siebenmeter hintereinander versemmelten. 20 Sekunden vor Schluss zeigte Rückraumspieler Felix Richter Nervenstärke und erzielte den Treffer zum 22:21-Endstand. „20:4 Punkte nach 12 Spieltagen sind überragend. Die Jungs haben sich die Weihnachtspause mehr als verdient“, sagte ein zufriedener Marco Cece.

HSG Böblingen/Sindelfingen II: Martin Root, Sandhoff, Matthias Root, Bauer, Maurer (2 Tore), Mieser (4), Grimme, Schenker, D. Bluthardt (5), Bonhage, Abel, Batsching, Richter (7/2), S. Bluthardt (4)

TSV Schönaich: Hoffstadt, Liegert, Wendlandt (3), Sitter, Kniesz, Entzminger (1), Weck (2), Gosheger, Ernst (1), Kovacev, Block (4), Atalay (7/5), Kopp (2), Niebusch (1)

Bild: Die Spieler der HSG Böblingen/Sindelfingen II freuen sich über den Sieg gegen den TSV Schönaich. Bild: automotorart

Quelle: SZ/BZ-Online