Handball: Die HSG verpasst den dritten Platz

Die Landesliga-Handballer der HSG Böblingen/Sindelfingen haben den Sprung auf Tabellenplatz drei verpasst. Bei der HSG Rietheim-Weilheim unterlagen die Schützlinge von Trainer Volker Blumenschein im Saisonfinale mit 30:32. „Wir haben zu viele Chancen zugelassen. Uns hat der letzte Wille gefehlt“, sagt der HSG-Coach.

Dabei erwischte sein Team in der Kreissporthalle in Tuttlingen einen ordentlichen Start. Angetrieben vom starken Urs Bonhage führte die HSG Böblingen/Sindelfingen zur Pause mit 16:13. Doch sechs Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber die Partie beim 19:18-Zwischenstand gedreht. In der 56. Minute traf Frederick Todt zum 30:30, doch danach hatte die HSG ihr Pulver verschossen.

HSG Böblingen/Sindelfingen: Krypczyk, Meyer, Heinkele (2 Tore), Petri (4), Trunk (5), Root, Hofacker, Bonhage (8), Raff (2), Todt (6/3 Siebmeter), Hoffmann, Müller (2), Schwab (1). – phi –

Quelle: SZ-BZ Online