Handball: Den HSG-Frauen geht die Puste aus

In der Landesliga mussten sich die Handballerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen bei der Spvgg Mössingen mit 24:33 geschlagen geben. Dabei erwischte die HSG einen guten Start und lag bis zur 15. Minute verdient mit zwei Toren vorne. Nach 23 Minuten, beim Stand von 10:10, nahm der Mössinger Trainer eine Auszeit. Danach schlichen sich zwei technische Fehler bei der Spielgemeinschaft ein und zur Pause lag man mit 13:16 hinten. Mössingen kam anschließend besser aus der Kabine und konnte auf 18:13 erhöhen, doch Böblingen/Sindelfingen konnte durch Treffer von Denise Knoll und Franci Bauer auf 19:21 verkürzen, doch das war es. Die ersatzgeschwächte HSG unterlag am Ende deutlich mit 24:33.

HSG Böblingen/Sindelfingen: Martinewsky und Schroth, Turkalj (5 Tore/ davon 1 Siebenmeter), Horn (1), J. Bauer (4), Knoll (3), Leibfried (4/1), Maurer (2), Schuler und F. Bauer (5). – z –

Quelle: SZ-BZ Online