Handball: Das Sammelfieber ist ausgebrochen

Quelle: SZ-BZ Online

Alle zwei Jahre bei Fußball-Großveranstaltungen wie WM oder EM erfreuen sich die Panini-Sammelbilder großer Beliebtheit. Nun ist auch bei den Handballern der HSG Böblingen/Sindelfingen das Sammelfieber ausgebrochen. Seit rund zwei Wochen gibt es ein Stickeralbum, in dem alle Teams der Spielgemeinschaft abgelichtet sind.

„Die Kinder und Jugendlichen haben uns die Alben und Sticker förmlich aus den Händen gerissen“, ist Mara Dukic, Edeka-Marktleiterin in den Böblinger Mercaden, begeistert.

Beim Jugendturnier in der Hermann-Raiser-Halle vor zwei Wochen war Verkaufsstart für die Alben und Klebebilder der HSG Böblingen/Sindelfingen. Es bildete sich gleich eine lange Schlange und die Sticker waren ein wahrer Verkaufsschlager.

 Innerhalb der ersten Stunde bei der Kick-off-Veranstaltung in der Hermann-Raiser-Halle wurden bereits mehr als 200 Starterpakete verkauft. Und der Boom hält auch zwei Wochen später noch an.

Mittlerweile sind 400 Sammelalben im Umlauf. Bis zu 2000 Sammelbilder gehen täglich über die Ladentheke des Edeka-Marktes in den Mercaden. „Ich habe bereits 14 000 Stück nachgeordert. Die Nachfrage ist wirklich fantastisch. Vor allem Eltern und Großeltern kaufen die Sticker für ihre Kinder“, sagt Mara Dukic.

Und auch bei der HSG Böblingen/Sindelfingen ist man begeistert. „Mit dieser wahnsinnigen Resonanz hätten wir nicht gerechnet“, sagt Alexander Sandhoff, HSG-Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Das eigentliche Ziel, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, wurde längst erreicht.

Alle zwei Jahre bei Fußball-Großveranstaltungen wie WM oder EM erfreuen sich die Panini-Sammelbilder großer Beliebtheit. Nun ist auch bei den Handballern der HSG Böblingen/Sindelfingen das Sammelfieber ausgebrochen. Seit rund zwei Wochen gibt es ein Stickeralbum, in dem alle Teams der Spielgemeinschaft abgelichtet sind.

„Die Kinder und Jugendlichen haben uns die Alben und Sticker förmlich aus den Händen gerissen“, ist Mara Dukic, Edeka-Marktleiterin in den Böblinger Mercaden, begeistert.

Beim Jugendturnier in der Hermann-Raiser-Halle vor zwei Wochen war Verkaufsstart für die Alben und Klebebilder der HSG Böblingen/Sindelfingen. Es bildete sich gleich eine lange Schlange und die Sticker waren ein wahrer Verkaufsschlager. Innerhalb der ersten Stunde bei der Kick-off-Veranstaltung in der Hermann-Raiser-Halle wurden bereits mehr als 200 Starterpakete verkauft. Und der Boom hält auch zwei Wochen später noch an.

Mittlerweile sind 400 Sammelalben im Umlauf. Bis zu 2000 Sammelbilder gehen täglich über die Ladentheke des Edeka-Marktes in den Mercaden. „Ich habe bereits 14 000 Stück nachgeordert. Die Nachfrage ist wirklich fantastisch. Vor allem Eltern und Großeltern kaufen die Sticker für ihre Kinder“, sagt Mara Dukic.

Und auch bei der HSG Böblingen/Sindelfingen ist man begeistert. „Mit dieser wahnsinnigen Resonanz hätten wir nicht gerechnet“, sagt Alexander Sandhoff, HSG-Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Das eigentliche Ziel, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, wurde längst erreicht.