Handball: Das Ende der langen Durststrecke

Quelle: SZ-BZ Online

Nach vielen Jahren hat es wieder eine Jugendmannschaft der HSG Böblingen/Sindelfingen geschafft auf Verbandsebene spielen zu dürfen. Die weibliche C-Jugend qualifizierte sich am Wochenende dafür.Die HSG Winterbach/Weiler war Gastgeber des letzten Qualifikationsturniers.

Dort waren die Teams aus Altenstadt (Bezirk Stauferland), Biberach (Bodensee-Donau) und Winterbach/Weiler (Rems-Stuttgart) die Gegner.

Im ersten Spiel des Tages trafen die Schützlinge von Trainerin Michaela Baumgartl auf den TV Altenstadt. Das Spiel war geprägt von zwei gut stehenden Abwehrreihen und vielen leichten Fehlern im Angriff. Die HSG ging zwar sofort in Führung, musste aber umgehend den Ausgleich hinnehmen. In der sechsten Minute fiel das vorerst letzte Tor zur 3:2-Führung für die HSG. Bis zur 23. Spielminute herrschte jetzt auf beiden Seiten Funkstille, dann gelang den Altenstädterinnen wieder der Ausgleich. Die HSG-Mädels behielten in den verbleibenden zwei Spielminuten die Nerven und erzielten noch zwei Treffer zum 5:3-Sieg.

Im zweiten Spiel hatte die HSG die Chance mit einem Sieg gegen die Gastgeberinnen aus Winterbach die Qualifikation schon fix zu machen. Wieder ließen beide Abwehrreihen wenig Gegentore zu. Das HSG-Team tat sich sehr schwer und ging erstmals in der siebzehnten Spielminute mit 3:2 in Führung. Mit weiteren vier Toren in Folge machten sie jetzt den Sack zu, bevor sie in der Schlussminute noch den Anschlusstreffer zum 7:3 hinnehmen mussten.

In der letzten Partie gegen die TG Bibe-rach ging es noch um den Gruppensieg. Das Spiel ging hin und her – die Führung wechselte ständig. Nach einem harten Kampf, der den Mädels alles abverlangte, trennten sich die Teams mit 11:11 unentschieden. Das Ergebnis reichte den HSG-Mädels zum Gruppensieg.

Mit insgesamt acht Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage in allen elf Qualifikationsspielen haben die Mädels das gesteckte Ziel „Qualifikation für die Verbandsklasse“ erreicht. Jetzt darf man gespannt sein, wie sich die Mannschaft unter den besten 20 Teams Württembergs schlagen wird.

Das erfolgreiche Team der HSG Böblingen/Sindelfingen: die weibliche C-Jugend mit Cora Birg, Nina Cvetnic, Lotta Gerstweiler, Mihaela Petrova, Maike Gatzweiler, Lena Münch, Katharina Geisert, Lara Mielnik, Ersa Morina, Anne Schönberger, Erleta Deskaj und Adea Devce (von links). Bild: z