Handball: Chance für Schwab und Herok

Die Landesliga-Handballer der HSG Böblingen/Sindelfingen sind nach dem 33:26 gegen Neuhausen II um eine Erkenntnis reicher: Sie können auch ohne Urs Bonhage Spiele deutlich gewinnen.

Auch heute Abend im Auswärtsspiel beim TSV Dettingen/Erms (Anpfiff 20 Uhr) muss die HSG auf Bonhage verzichten. Auch Matthias Root muss nach seiner Platzwunde aus der Partie gegen Neuhausen passen. Stefan Trunk hat sich studienbedingt für die nächsten drei Begegnungen abgemeldet. „Wir pfeifen personell aus dem letzten Loch“, sagt Trainer Volker Blumenschein.

Da trifft es sich gut, dass die zweite Mannschaft an diesem Wochenende in der Bezirksliga spielfrei ist. Der Landesliga-Coach hat sich daher zwei Anleihen geholt: Achim Schwab und Mischa Herok.

Vor allem auf Schwab hält Blumenschein große Stücke: „Er ist ein sehr guter Spieler, wenn er wegen seines Studiums mehr trainieren könnte, wäre er ein fester Bestandteil unseres Landesliga-Kaders“, sagt Volker Blumenschein. Aber auch in Micha Herok sieht er eine Verstärkung: „Er ist ein guter Kreisläufer.“

Die zeitweise Beförderung von Achim Schwab und Mischa Herok soll künftig Programm bei der HSG Böblingen/Sindelfingen sein.

„Wir haben nicht das nötige Kleingeld für externe Neuzugänge, deshalb werden wir weiter verstärkt auf eigene Spieler setzen“, sagt Volker Blumenschein.

Quelle: SZ-BZ Online