Gewichtheben: Erst verwirrt, dann nervenstark

Gewichtheben: VfL Sindelfingen mit drei Athleten bei den DM

Gleich mit drei Athleten war der VfL Sindelfingen bei den Deutsche Meisterschaften im Gewichtheben am Start. Bei den Frauen Betty Lee und Isabelle Kurth. Thomas Hoffmann startete bei den Junioren. Der letzte Juniorenstarter für den VfL war sein Trainer Sebastian Pawlik im Jahr 2005. Lena Maurer vom SV Magstadt gewinnt die Silbermedaille.

Lee in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm hat bereits DM-Erfahrung. Da sie keine deutsche Staatsangehörigkeit hat, gab es Verwirrungen. Ihre Anmeldung wurde akzeptiert, aber vor Ort die Teilnahme verweigert. Außer Konkurrenz durfte sie dann doch ran und ließ sich von den Turbulenzen nichts anmerken. Nach fünf technisch sehr schönen Versuchen 52 Kilogramm im Reißen und 63 Kilogramm im Stoßen wäre es Platz 13 gewesen.

 

Für Isabelle Kurth in der Gewichtsklasse bis 59 Kilogramm war schon der Qualifikationswettkampf ein Kraftakt. Man konnte im Reißen erahnen wie kräftezehrend die Vorbereitung war. Ihre ersten zwei Versuche war technisch sehr gut, nur im dritten Versuch machte ihr Kopf nicht mehr mit und der Respekt vor der Hantel war zu groß um unter das Gewicht zu springen. Das Reißen beendete sie mit 54 Kilogramm. Im Stoßen zeigte sie im zweiten Versuch etwas Schwäche, bewies dann Kämpferherz mit sehr sauberen 67 Kilogramm und belegte am Ende den 14. Platz.

 

Thomas Hoffman kriegt die Kurve

 

Thomas Hoffmann startet in der Juniorenwertung in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm. Auch bei ihm lief das Training vor der deutschen Meisterschaft nicht mehr ganz rund. Aber auch er konnte sich noch rechtzeitig wieder fangen. Im Reißen kam er auf 97 Kilogramm im Stoßen auf 117 Kilogramm. Nur seine ambitioniertes Ziel, die Bestleistungen zu bestätigen, sollte er an diesem Tag nicht erreichen. Er kam am Ende auf Rang 5 mit deutlichem Vorsprung auf Platz 6.

 

Für den SV Magstadt startete Lena Maurer in ihrer Gewichtsklasse bis 64 Kilogramm. Sie riss 77 Kilogramm und stieß 96 Killogramm. Mit der daraus resultierenden Zweikampfleistung von 173 Kilogramm erkämpfte sie sich einen verdienten zweiten Platz bei dieser Meisterschaft. Pascal Seizinger startete bei den Junioren und kam auf 86 Kilogramm im Reißen und 114 Kilogramm im Stoßen und erzielte mit 200 Kilogramm im Zweikampf einen guten sechsten Platz in seiner Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm.

Bild: Isabelle Kurth mit packt die 54 Kilogramm im Reißen.