Fußball (Männer): VfL Sindelfingen spielt im WFV-Pokal in Tübingen

Die Form stimmt, die Lust auf Fußball ebenso: Die Verbandsligakicker des VfL Sindelfingen befinden sich wie im Vorjahr in einer beeindruckenden Frühform. Diese will das Team von Maik Schütt am Mittwoch nun dazu nutzen, sich nach „gefühlten zehn Jahren“, so Thomas Dietsche, für das Achtelfinale des WFV-Pokals zu qualifizieren. Bei der TSG Tübingen gastiert der VfL morgen ab 17.15 Uhr, und der Sportliche Leiter ist guten Mutes, diese Hürde erfolgreich nehmen zu können. „Wir sind gut drauf und wollen unter die letzten 16“, lässt Thomas Dietsche im Vorfeld keinen Zweifel aufkommen. In der Runde zuvor bezwang Sindelfingen den Erzrivalen SV Böblingen auf dessen Platz mit 3:1. Ein Sieg, der dem VfL den nötigen Schub für den Saisonstart in der Verbandsliga gab. Nach dem 2:2 zum Auftakt bei Calcio Leinfelden-Echterdingen beeindruckte die Schütt-Elf am vergangenen Samstag mit einem ungefährdeten 5:1-Erfolg beim FC 07 Albstadt. – edi –

Quelle: SZ-BZ Online