Fußball (Männer): VfL schlägt die kleinen Blauen

Der VfL Sindelfingen hat am Samstag im Testspiel gegen die Stuttgarter Kickers II eine junge Mannschaft ins Rennen geschickt, das Durchschnittsalter lag bei etwa 22 Jahren. Das Team spielte gegen den Oberligisten aus Stuttgart dennoch munter mit und siegte mit 3:1-Toren.

Der TV Darmsheim verlor das Testspiel in Gärtringen mit 1:2 und spielte bei der SKV Rutesheim 1:1.

Oliver Glotzmann schoss in der 4. Minute das 1:0 für den VfL Sindelfingen im Testspiel gegen die Stuttgarter Kickers II. Per Strafstoß gelang Marco Romano in der 43. Minute der Ausgleich. In der zweiten Hälfte war Lars Jäger zweimal erfolgreich. In der 55. Minute erzielte er das 2:1, in der 88. Minute erhöhte er auf 3:1. „Wir haben versucht, unser Spiel durchzuziehen. Wir haben nach einem Ballgewinn immer wieder den richtigen Pass gespielt und die Chancen sehr gut herausgespielt“, sagte Sindelfingens Trainer Maik Schütt. Das Umschaltspiel von Defensive auf Offensive hat mitunter gut funktioniert, weniger gut war phasenweise das Umschaltspiel von Offensive auf Defensive nach einem Ballverlust. „Unser Spiel war wie ein Wellenbad. Wichtig war mir, dass jeder die richtige Einstellung mitgebracht hat, dass wir kompakt agiert und versucht haben, bei eigenem Ballbesitz Fehler zu vermeiden“, sagte Schütt.

Landesligist FC Gärtringen hat am Freitagabend das Testspiel gegen Bezirksligist TV Darmsheim mit 2:1 gewonnen. Florian Eipper schoss in der 37. Minute den Treffer für den TVD. „Wir hatten eine sehr gute Ordnung und haben viele Bälle in den Zweikämpfen gewonnen“, sagte Darmsheims Trainer Wolfgang Buck. „Das 1:0 zur Pause war eigentlich zu wenig.“ Gärtringens Trainer Hanjo Kemmler teilte die Meinung von Wolfgang Buck: „Darmsheim hat uns in der ersten Hälfte das Leben ganz schön schwer gemacht.“ In der 66. Minute schoss Dustin Kappus den Ausgleich, in der 87. Minute erzielte Tim Kühnel den Siegtreffer zum 2:1.

Am Samstag hat der TV Darmsheim ein weiteres Vorbereitungsspiel absolviert. Bei der SKV Rutesheim spielte der TVD 1:1-Unentschieden. Björn Holz erzielte in der 11. Minute das 1:0 für den TVD, in der 64. Minute schoss Patric Vaihinger den Ausgleich für den Landesligisten. „Wir haben kaum etwas zugelassen und sind sehr gut gestanden. In der zweiten Halbzeit haben die Rutesheimer den Ball gut laufen lassen, der Ausgleich war gerecht“, sagte Darmsheims Trainer Wolfgang Buck, dem nur 13 Spieler zur Verfügung standen.

Der GSV Maichingen hat im Duell zweier Landesligisten sein Testspiel gestern bei der Spvgg Ludwigsburg mit 0:2 verloren. Das 1:0 schoss Ugur Yilmaz in der 30. Minute, das 2:0 erzielte Onur-Mert Yilmaz in der 75. Minute. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht bis zum letzten Drittel. Unser Manko ist, dass wir vor dem Tor teilweise zu kompliziert spielen und nicht entschlossen genug sind“, sagte GSV-Trainer Sven Hayer. In der zweiten Hälfte spielte der GSV in zwei Situationen schnell in die Spitze, und schon sprangen sehr gute Chancen heraus. Zweimal aber vergab Samet Öztürk die Möglichkeiten. „Insgesamt war ich mit dem Auftritt meiner Mannschaft zufrieden“, sagte Hayer.

Die SV Böblingen hat gegen den TSV Heimerdingen mit 3:1 gewonnen. „Wir haben gegen den Ball das Tempo konsequent hoch gehalten“, sagte Böblingens Trainer Thomas Siegmund. In der 6. Minute schoss Egzon Krajki das 1:0 für die Böblinger, in der 45. Minute erzielte Dimitry Lubenskiy den Ausgleich. Ertan Bayrak in der 53. Minute und Besim Ramadani in der 70. Minute markierten die weiteren Tore für die SVB. Der Landesligist agierte aggressiv und erspielte sich zudem im Gegensatz zur Partie in Holzgerlingen Torchancen. Daniel Knoll kam wieder 45 Minuten zum Einsatz, bei Christian Mijic und Timo Stehle wird ab heute die Belastung hochgefahren.

Sindelfingens Lars Jäger (mit dem Ball) traf beim 3:1-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers II zweimal. Bild: Photo 5

Quelle: SZ-BZ Online