Fußball (Männer): Paul Hering ist der Held

Quelle: SZ/BZ-Online

Die D1-Junioren des VfL Sindelfingen haben die erste Runde der VR-Talentiade, ausgetragen in Waldenbuch, gewonnen. Insgesamt nahmen 15 Mannschaften, aufgeteilt in drei Gruppen, daran teil. Die VfL-Kicker konnten sich in der Vorrunde mit zwei Siegen und zwei Unentschieden den Gruppensieg sichern. Das Viertelfinale gegen die Spvgg Weil im Schönbuch gewann das Team von Sezayi Bayrak und Franz Hennig mit 2:0. Zu Beginn des Halbfinales gegen die Spvgg Holzgerlingen geriet der VfL dann schnell in Rückstand, konnte diesen aber kurz vor dem Spielende wieder ausgleichen. Somit musste das Elfmeterschießen eine Entscheidung bringen, welches Sindelfingen knapp mit 5:4 für sich entschied.

Im Endspiel wartete der FC Gärtringen auf den VfL. Nach torloser Spielzeit ging es in eine fünfminütige Verlängerung, in der aber ebenfalls keine Tore fielen. So musste wiederum im Elfmeterschießen der Sieger ermittelt werden. Hierbei avancierte Paul Hering zum Matchwinner. Der Torwart hatte bis dahin kaum etwas zu tun bekommen, sicherte aber mit vier gehaltenen Elfmetern seiner Mannschaft den Sieg. Durch den Erfolg war auch die Teilnahme an der Endrunde der VR-Talentiade am 16. Oktober klar. Für Sindelfingen spielten: Paul Hering, Loris Hennig, Nihat Bayrak, Berkant Bayrak, Enes Söhret, Din Mert, Furkan Degirmenci, Burak Özbek, Lars Kristoffersen, Ardonit Kurtaj, Muhammed Karaagac. – edi –/Bild: z