Fußball: Ein Co-Trainer, drei Vertragsverlängerungen und vier Neue

Fußball — Verbandsliga: Der VfL Sindelfingen bastelt schon eifrig am Kader für die kommende Spielzeit, wenn dann auch wieder gespielt werden kann

Der Coronavirus hat den Fußballbetrieb gestoppt. Auch beim VfL Sindelfingen trainieren die die Kicker nur individuell. Doch hinter den Kullissen haben die VfL-Vernatwortichen schon fließig am Kader für die kommenden Sanson gesbastelt. Ergebnis: Ein neuer Co-Trainer, drei Vertragsverlängerungen und vier Zugänge.

Ein Trio bleibt dem Fußball-Varbandsligisten treu. Timo Krauß, Marc Hetzel und Jonas Gast haben für die kommende Saison zugesagt.” Wir freuen uns sehr, dass diese wichtigen Spieler weiterhin im VfL-Dress auflaufen. Sie waren teilweise heiß umworben, dennoch haben sie sich für den Sindelfinger Weg entschieden. Timo Krauß geht ab Juli in die 4. Saison. Nach langer Verletzungspause hat er in den letzten Monaten zu alter Stärke zurückgefunden. Youngster Marc Hetzel hat eine tolle Entwicklung genommen in dieser Saison, wir freuen uns dass diese im Floschenstadion weitergeht. Jonas Gast hat sich entschlossen seine Fußballer-Laufbahn fortzusetzen. Er wird das Team mit seiner Erfahrung und seinem Vorbildcharakter weiter unterstützen”, sagt Thomas Dietsche, Sportlicher Leiter der Blau-Weißen.

Der 31-jährige Christoph Kwasniewski wird Roberto Klug in der kommenden Saison als Assistenztrainer unterstützen. Aktuell ist er Coach beim Bezirksligisten Sportfreunde Gechingen, wo er zuvor vier Jahre lang Co-Trainer war. „Wir hatten sehr gute Gespräche, bei denen sich heraus kristallisierte dass wir uns gut verstehen, ergänzen und auch fußballerisch auf einer Wellenlänge sind“, sagt Roberto Klug und ergänzt: „Christoph hat enorme Qualitäten, sowohl fußballfachlich wie auch im menschlichen Bereich“. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm einen jungen, hoch motivierten Mann mit Chef-Trainer-Erfahrung für diese wichtige Position gewinnen konnten.”

Mit Dominik Traub, Jürgen Schechinger, Andrei-Lucian Ulici, Filip Hlebec und Jonathan Klotz verstärken vier junge Spieler mit l Potential den VfL Sindelfingen zur neuen Saison. “Mit dem 21-jährigen Dominik Traub konnten wir einen jungen, hochtalentierten Torwart verpflichten. Derzeit spielt er bei der SV Böblingen, zuvor sammelte er schon höherklassig Erfahrung im Kader des SSV Reutlingen und der SG Sonnenhof Großaspach”, sagt Thomas Dietsche.

Der zweite Neue ist Jürgen Schechinger. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler ist technisch stark, trickreich und torgefährlich und spielt seit 2018 bei den Sportfreunden Gechingen. Linksverteidiger Andrei-Lucian Ulici kommt von Landesligisten TSV Ehningen. Der 19- jährige absolviert dort aktuell sein zweites Aktivenjahr. Er kam zuvor aus der Jugend von der SGSonnenhof Großaspach. Für das zentrale Mittelfeld konnte der VfL Filip Hlebec vom U19-Oberligist FV Löchgau gewinnen. Hlebec wohnt in Sindelfingen und ist als Kapitän seiner Mannschaft positiv aufgefallen. Aus der eigenen zweiten Mannschaft wird Mittelfeldspieler Jonathan Klotz dazu stoßen. Er hat sich im vergangenen Jahr toll entwickelt und war immer wieder im Training der ersten Mannschaft dabei. Klug und Klotz haben schon bei den U17 Junioren zusammengearbeitet.

Aber noch ist nicht klar, wann die Neuen zeigen können, was sie draufhaben. Ein Ende der Corona-Pandemie ist noch nicht abzusehen. Der VfL Sindelfingen hat seine Hausaufgaben in der fußballlosen Zeit erledigt.

Bild: Sindelfingen Trainer Roberto Klug

Quelle: SZ/BZ-Online