Boxen: Cansu Cak kann Keine stoppen

Beim 4. Internationalen Frauen-Boxturnier im hessischen Bensheim, das vom 22.06.2018 bis 24.06.2018 ausgetragen wurde,  zeigte die Sindelfinger Boxerin Cansu Cak ihr Talent auf eindrucksvoller Weise.

Am Freitag traf Sie in der Vorrunde auf Nina Pollmanns, die für den BC Nordend Offenbach antrat. Von Beginn an machte Cak Druck auf Pollmanns. Immer kam die Sindelfingerin mit ihren Schlagkombinationen zum Körber und zum Kopf durch. Die Offenbacherin musste in der ersten und zweiten Runde angezählt werden.  Pollmanns fand kein Mittel gegen Cak und die Sindelfingerin sicherte sich somit den Einzug ins Halbfinale.

Im Halbfinale traf Sie auf die Kölnerin Franziska Adam, die in der Vorrunde ein Freilos bekam und demnach ohne Vorkampf ins Halbfinale einzog. Voller Motivation vom Vortag legte die Sindelfingerin auch in diesem Kampf richtig los. In den ersten zwei Runden konnte die Kölnerin gut mithalten. Der Kampf gestaltete sich Ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Cak. In der letzten Runde erhöhte Cak das Tempo. Da konnte die Kölnerin nicht mehr mithalten und Cak zog ins Finale ein.

Im Finale wartete schon die nächste Kölnerin. Laura Maliqi, Teamkollegin von Franziska Adam, setzte sich im Halbfinale gegen die Tübingerin Nina Strem durch. In der Finalbegegnung hatte die Sindelfingerin einen Reichweitenvorteil, das Sie geschickt ausnutzen konnte. Von der Ringmitte aus setzte Cak vor allem auf linke und rechte Geraden um die Kölnerin in die Seile zu drücken. Dort deckte Sie Maliqi regelrecht mit Schlagsalven ein. In der dritten Runde wurde Maliqi so mit Schlägen eingedeckt, das der Ringrichter den Kampf unterbrach und die Kölnerin anzählte. Jetzt konnte Cak niemanden mehr stoppen. Sie erhöhte den Druck und spielte vor allem ihr Konditionsvorteil aus. Bis zum Schlussgong ließ Cak nichts mehr anbrennen und Cansu Cak wurde nach drei ereignisreichen Tagen zur Turniersiegerin der Frauen in der Gewichtsklasse bis 57 kg erklärt.

Quelle: Thomas Kugler