Behinderten- / Rehasport: Para-Weltmeisterschaft in Donaueschingen

Quelle: Dr. Petra Schad

Vom 23. bis 30. August 2015 trafen sich 350 Sportler aus 50 Nationen bei der Para-Weltmeisterschaft in Donaueschingen. Von der BSA war Uwe Herter für das deutsche Team nominiert. Er startet in der Klasse W1, in der seit einem Jahr eine Leistungsexplosion stattfand. 28 Schützen waren am Start. Um so erfreulicher war für Uwe Herter der 4. Platz nach der Qualifikationsrunde. Leider schied er in der Elimination (ko-runde) im Viertelfinale gegen einen Italiener knapp aus. Da nach 15 Pfeilen die beiden noch ringgleich waren, musste ein Stechpfeil entscheiden, wer ins Halbfinale einzieht. Der Pfeil des Italieners landete etwas näher am Mittelpunkt als Uwes. Auf gut schwäbisch: Es hat „a Muggaseckele gfehlt”, um am Finalschießen teilzunehmen. Der Italiener holte anschließend im kleinen Finale Bronze… Alles in allem belegt Uwe Herter einen hervorragenden 7. Platz und somit einen Quotenplatz für die Paralympics im nächsten Jahr in Rio. Herzlichen Glückwunsch!!