Basketball: VfL-Frauen kommen spät auf Touren

Die Landesliga-Basketballerinnen des VfL Sindelfingen klettern nach dem 52:41-Sieg gegen Ulm-Jungingen auf den fünften Tabellenplatz.

Nach einem holprigen Startviertel mit 8:8 Punkten konnten sich die Sindelfingerinnen in Folge besser durchsetzen und schafften einen 52:41-Sieg. Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als rosig. Nur mit 8 Spielerinnen statt der möglichen 12 ging der VfL auf Korbjagd. Der Start ging erst mal daneben. In der 3. Minute lag Sindelfingen mit 0:4 zurück. Zur Mitte des Startviertels stand es 4:8 bei einer katastrophalen Trefferquote. Mit viel Mühe gelang dem Heimteam bis zur ersten Pause gerade noch der Anschluss zum 8:8.

Mit Umstellung der Verteidigung konnten Ballgewinne trotz weiterer mieser Trefferquoten immer öfter verwertet werden, was sich in dem 26:19 Halbzeitstand dokumentierte. Im weiteren Spielverlauf fand Nuray Yilmaz zu ihrer gewohnten Treffsicherheit und der Vorsprung vergrößerte sich über 38:31 zum Endstand 52:41.

VfL Sindelfingen: Tugba Attazada (4 Punkte), Ebru Akcay, Aleyna Mutlu (8), Dilara Mutlu (2), Leyla Mert (7), Johanna Schenk (10), Nuray Yilmaz (18), Nurten Yilmaz (2) – pw –

 

Quelle:  SZBZ Online