Badminton: Firls Serie endet im Finale

Badminton: VfL-Nachwuchs überzeugt bei Ranglistenturnier

In den vergangenen Wochen und Monaten war es ein wenig ruhig geworden in der Berichterstattung über die Sindelfinger Badmintonjugend. Das lag aber in keinster Weise an etwa ausbleibenden Erfolgen. Ganz im Gegenteil: Beim baden-württembergischen Ranglistenturnier in Schorndorf hätte es jetzt sogar beinahe ein reines Sindelfinger Endspiel bei den U15-Mädchen gegeben.

Für die Teilnahme an den Turnieren auf Landesebene hatten sich fünf Sindelfinger Kids über Regional- und Bezirksranglistenturniere qualifiziert. In der Altersklasse U15 waren dies die 12-jährige Sarah Firl und die zwei Jahre ältere Rosa Toscano.

Letztere war ungesetzt und kämpfte sich durch Zweisatz-Erfolge gegen die an vier und fünf gesetzten Spielerinnen ins Halbfinale, wo sie gegen die top gesetzte Herrenbergerin Eline Rusli trotz guten Spiels in zwei Sätzen unterlegen war. Obwohl schon ausgepowert durch die Spiele zuvor, konnte die Sindelfingerin das Spiel um Platz drei nach verlorenem ersten Satz noch drehen und freute sich letztlich über Rang drei.

Bei einem Halbfinalsieg wäre Toscano im Endspiel auf ihre jüngere Vereinskameradin und Doppelpartnerin Sarah Firl getroffen, die sich in der Vorschlussrunde ihrerseits gegen Annika Späth (SV Primisweiler) in drei Sätzen behauptete (17:21, 21:19 und 21:17). So traf Firl nun im Endspiel auf Eline Rusli. „Zu Beginn hatte sie sich zu stark in die Defensive drängen lassen“, analysierte VfL-Trainer Leon Barut die 11:21-Niederlage seines Schützlings im ersten Satz. Im zweiten Durchgang spielte sie dann sehr viel offensiver und hatte durch gutes Angriffsspiel sogar einen Satzball bei 20:18, unterlag letztlich aber doch noch knapp mit 21:23.

Im Doppel waren Rosa Toscano und Sarah Firl auf Platz vier gesetzt. Die beiden unterlagen jedoch im Viertelfinale gegen die späteren Siegerinnen Lina Berger und Laura Jenet vom BC Offenburg. Die beiden nächsten Spiele gewannen sie klar in zwei Sätzen und wurden am Ende Fünfte.

Hansika Emmani (U13), Otto Kaltenbach (U17) und Sebastian Proffen (U19) verloren jeweils ihre für eine gute Platzierung so wichtigen Auftaktspiele und belegten am Ende die Ränge 19, 17 und 13.

 

Bild: Zeigte eine starke Leistung beim Ranglistenturnier in Schorndorf: die 12-jährige Sindelfingerin Sarah Firl. Bild: Züfle
Quelle: SZBZ Online